Carlos Checa © Althea

© Althea - Weltmeister Carlos Checa kommt als aktueller WM-Vierter nach Imola

Das Althea-Ducati-Team ist für das zweite Rennwochenende der Superbike-Weltmeisterschaft gerüstet. Fünf Wochen nach dem Saisonsauftakt auf Phillip Island steht am kommenden Wochenende der Auftritt im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola auf dem Programm.

Weltmeister Carlos Checa erlebte in Australien Höhen und Tiefen. Nach einem Highspeed-Crash im ersten Lauf, den er als den „schlimmsten Sturz mit der Ducati“ bezeichnete, revanchierte sich der Spanier im zweiten Durchgang mit einem Sieg. Das Imola-Wochenende nimmt Checa als aktueller WM-Vierter hinter Max Biaggi (Aprilia), Marco Melandri (BMW) und Tom Sykes (Kawasaki) in Angriff.

„Nach einem Monat Pause fühle ich mich bereit, wieder anzugreifen“, sagt Checa, der die lange Unterbrechung zwischen dem Saisonauftakt und dem Auftakt der Europa-Saison unter anderem mit Skifahren verbracht hat. In Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit der Ducati 1098R in Imola gibt sich der Spanier noch vorsichtig: „Wir müssen abwarten, wo wir im Vergleich zu unseren Gegnern stehen. Ich bin aber zuversichtlich, da mir die Strecke sehr gut liegt.“ Von den zurückliegenden vier Läufen in Imola beendete Checa drei siegreich und fuhr einmal auf Platz drei.

Teamkollege Davide Giugliano liegt nach den Plätzen neun und 13 auf Phillip Island gegenwärtig auf Platz zwölf der WM-Tabelle. Der Italiener leidet nach wie vor unter Entzündungserscheinungen am Arm. „Ich habe mein körperliches Training so gut es ging durchgezogen. Wir müssen abwarten, wie stark mich die Entzündung auf dem Motorrad beeinträchtigt. Auf Phillip Island hatte ich deswegen ein paar Schwierigkeiten“, sagt Giugliano.

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *