Carlin Dunne, Ducati Multistrada 1200 am Pikes Peak © www.fasterandfaster.net

© www.fasterandfaster.net – Mit 230km/h hinauf zum Gipfel – Yes

Carlin Dunne auf seiner Ducati Multistrada 1200S, gewann das 2012er „Race to the Clouds“ beim Pikes Peak International Hill Climb mit einem neuen Streckenrekord für Motorräder (9:52.819).

19,99 Kilometer Strecke mit insgesamt 156 Kurven, die Überwindung von ca. 1500 Höhenmetern sind die Herausforderung des seit 1916 ausgetragenen Rennens in den Rocky Mountains, nahe Colorado Springs (USA). Gestartet wird auf einer Höhe von 2.862 Metern, das Ziel ist liegt in einer Höhe von 4.300 Metern.

Mit Carlin Dunne und Greg Tracy (Vorjahressieger) gingen gleich zwei Ducati-Fahrer mit ihren Multistradas an den Start. Beide kamen in einer Zeit unter 10 Minuten ins Ziel. Dunne mit der Rekord-Zeit von 9:52.819 und Tracy mit einer Zeit von 9:58.262.

„Der Doppelsieg beweist, dass die Multistrada das ultimative Motorrad ist, um den Pikes-Peak zu bezwingen“ so Dunne.

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, X-Moto abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Carlin Dunne, Ducati Multistrada, gewinnt 2012 Pikes Peak International Hill Climb

  1. nucima

    Ich finde der Pikes Peak ist ein Witz, seit er jetzt komplett geteert wurde. Genauso wie nun von Rekorden zu reden…

  2. Jogi

    Wenn Du den unter 15 Minuten fährst darfst Du posten. Wenn Du’s unter 10 Minuten schaffst darfst du meckern …

  3. nucima

    Hab mich vll. falsch ausgedrückt. Die Fahrer sind sicherlich keine langsamen Luschen.

    Aber es ist geteert einfach nicht das was es mal war…. Und jetzt werden die Rekorde welche Wahnsinn waren von Leuten kaputt gemacht, die auf dem alten Track 100% langsamer wären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *