© MV Agusta - Claudio Castiglioni

Claudio Castiglioni war eine der  schillernsten Figuren in der Motorradindustrie.

Getrieben durch seine unendliche Leidenschaft für Motorräder und seine Visionen sorgte der italienische  Unternehmer immer wieder für Schlagzeilen.

Sein Credo war: die „schönsten Motorräder der Welt“ zu bauen.

Ohne ihn ist die Motorradwelt um einiges ärmer geworden, war er doch maßgeblich verantwortlich für Motorräder wie die Ducati 916, die Ducati Monster, MV Agusta F4 / F3 und MV Agusta Brutale.

Die italienische Motorradindustrie wurde maßgeblich durch Castiglioni geprägt: Er kaufte renomierte Marken, wie Ducati, MV und Husqvarna und sanierte diese. So wurde in den 80er Jahren Ducati vor der Schließung gerettet und bei MV mehrmals der drohende Bankrott abgewehrt. „Motorradland Italien“ wäre ohne den umtriebigen Unternehmer nicht denkbar!

Auch im Rennsport setzte  Castiglioni seine Duftmarken: Mit Cagiva holte er den Motocross-WM-Titel  und einen Sieg bei der Paris-Dakar mit Eddi Orioli. In der 500ccm-Weltmeisterschaft verpflichtete er Eddie Lawson und John Kocinski, die dort siegreich die Cagiva bewegten. In der Superbike-WM führte er Ducati mehrmals zu WM-Ehren.

Der Charismatiker Claudio Castiglioni wird der Zweiradwelt fehlen. Fehlen, weil er  Motorräder geschaffen hat, die seine Leidenschaft und Liebe widerspiegelten. Motorräder die sich in die Herzen der Fans gefahren haben und zu Klassiker wurden.

Sein Sohn Giovanni steht bereits seit 2010 an der Spitze des Unternehmens und will diese im Sinne seines Vaters weiter führen.

„Motorcycles make us dream. They have different colours, they have different sounds. They have shapes that sometimes show what inspired their designers. Sometimes these creations are real works of art that turn the designer into an artist“
Claudio Castiglioni

Die Beisetzung von Claudio Castiglioni findet am  Freitag, (19. August 2011) um 14 Uhr in Varese statt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Claudio Castiglioni verstorben

  1. Markus

    RIP Claudio und habe immer genug Benzin im Motorradhimmel! Einige Details aus seinem Leben gibt es noch hier: http://www.motorrad-news.com/2011/08/18/trauer-um-claudio-castiglioni-mv-agusta-chef-verstorben/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *