Casey Stoner  © Bridgestone

© Bridgestone - Casey Stoner hat mit der "CS1" im Jahr 2010 sein Heimrennen gewonnen

Mitte Mai bietet sich eine außergewöhnliche Möglichkeit für Sammler: Ducati hat zwei Desmosedici MotoGP-Maschinen, die von Casey Stoner und Valentino Rossi gefahren wurden, zur Versteigerung herausgegeben. Im Zuge der RM-Auktion (11.-12. Mai) in Monaco kommen die beiden Motorräder im Grimaldi Forum unter den Hammer. „Es ist sehr selten, dass wir zwei so spezielle Motorräder hergeben“, sagt General-Manager Filippo Preziosi, der für die Konstruktion der Bikes zuständig war. „Der glückliche Käufer wird ein enges Mitglied der Ducati-Familie werden.“

„Die Desmosedici GP10 und GP11 sind zwei sehr interessante Motorräder in der Geschichte unseres Grand-Prix-Projektes. Es ist eine aufregende Möglichkeit für interessierte Sammler.“ Die GP10 mit der Bezeichung „CS1“ wurde zwischen dem 7. und 11. Dezember 2009 in Bologna aufgebaut. Am 14. Dezember 2009 lief sie erstmals auf dem Prüfstand.

Stoner fuhr damit erstmals im Februar 2010 bei den Testfahrten in Sepang. Der erste Renneinsatz der „CS1“ fand in Katar 2010 statt. In Australien gewann Stoner damit. Dazu stand das Motorrad in Katar, auf Phillip Island und in Valencia auf der Pole-Position. Stoner erreichte auch in Valencia, Assen und Barcelona das Podium. Der letzte Einsatz dieser GP10 fand in Valencia statt. Insgesamt hat die „CS1“ 4,232 Kilometer zurückgelegt.

Deutlich weniger Erfolg bescherte das Nachfolgemodell GP11. Das Motorrad mit der Bezeichnung „VR2“ wurde zwischen dem 6. und 10. Dezember 2010 aufgebaut und lief zwei Tage später erstmals auf dem Prüfstand. Rossi fuhr damit erstmals bei den Wintertests in Sepang und trat mit der „VR2“ auch beim Saisonauftakt in Katar an. Der größte Erfolg war der Podestplatz in Le Mans. Zum letzten Mal war das Motorrad in Assen im Einsatz. Die zurückgelegte Distanz beträgt 2,342 Kilometer.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *