„Die Motorbike Edition der Actioncam Rollei Bullet HD 5S wurde speziell für den Einsatz am Motorrad konzipiert.“

Actioncam Rollei Bullet HD 5S Motorbike Edition

Rollei präsentiert mit der Rollei Bullet HD 5S eine neue Actioncam mit High End Technologie. Eine Version der Actioncam ist speziell auf die Bedürfnisse des Motorradfahrers abgestimmt worden und wird als Motorbike Edition erhältlich sein.

Die Rollei Bullet HD 5S besticht durch Ihre hervorragenden technischen Daten und dem modernsten Ambarella Multicore Prozessor mit der neuen Chip-Technologie. Von der Bildqualität der Actioncam kann man sich auf dem Rollei HD Kanal überzeugen.

Das sogenannte „Schmankerl“ ist das, auf den jeweiligen Einsatz, abgestimmte Zubehör der Actioncam. Hier konnte Gaskrank einen Teil zu der Motorbike Edition beisteuern. In mehreren Tests der Gaskrank Redaktion und aus unerfüllten Wünschen beim Zubehör – speziell beim Motorrad – einer Actioncam, konnte Gaskrank wertvolle Tipps aus der Praxis an die Rollei Produktentwicklung weitergeben.

 

Rollei Motorbike EditionRollei Bullet HD 5S Motorbike Edition „Gaskrank Empfehlung“

Gaskrank ist nicht minder stolz, einen kleinen Beitrag zu der neuen Motorbike Edition der Rollei Bullet HD 5S beigesteuert zu haben.

In Verbindung mit den überzeugenden technischen Daten der neuen Action Cam, können wir die Motorbike Edition der Rollei Bullet HD 5S uneingeschränkt empfehlen.

 

INTERMOT in Köln

Rollei wird mit einem eigenen Stand auf der INTERMOT in Köln vom 3. bis 7. Oktober vor Ort sein. Die Rollei Bullet HD 5S und weitere Modelle können in Halle 6.1, Stand: D068 E065 live in Augenschein genommen werden. Gaskrank wird an einigen Tagen ebenfalls auf der INTERMOT am Rollei Stand anzutreffen sein.

Es ist eine kleine Überraschung in Planung, dazu aber mehr in einem gesonderten Magazinbeitrag!

 

Die Technik der Rollei Bullet HD 5S Actioncam

Rollei Bullet HD 5S MotorbikeDer kleine Würfel ActionCamcorder (Maße: 60x51x42mm) mit einem 14 Megapixel CMOS-Sensor (4384 x 3288 Pixel) und 175 Grad Weitwinkel verwendet den modernsten Ambarella Multicore Pro- zessor mit der neuen Chip-Technologie. Foto- oder Video Aufnahmen werden. in beeindruckender Full HD Qualität (1080p) dargestellt. Für flüssige, satte und detailgetreue Aufnahmen kann bei Full- HD Auflösung zwischen 60, 50, 30 oder 25 Bildern pro Sekunde gewählt werden. Für Sportler, die gleich sehen wollen, was sie gefilmt haben, bietet ein externes TFT-Display (Maße: 60x51x42 mm) eine Livebild-Kontroll-Anzeige. Die Bullet HD 5S 1080p ist im Schutzgehäuse stoßgesichert und was- serfest bis zu einer Tiefe von 60 Meter.

Dank einer neuen speziellen Linse gibt es jederzeit gestochen scharfe Bilder. Durch die siebenfache Mehrschichtlackierung wird eine Lichtdurchlässigkeit von 99 Prozent erreicht.

Die integrierte Zeitlupenfunktion gibt es erstmalig auch bei Full HD Auflösung und macht die Rollei Bullet HD 5S zum detailreichsten ActionCamcorder. Technische Einstellmöglichkeiten wie die Serien- bildfunktion, Fast-Shot-Fotofunktion und Selbstauslöser setzen Ihrer Kreativität keine Grenzen. Für exzellenten Sound sorgt die integrierte Rauschunterdrückung mit einem separaten externen Ein- gang für das Mikrofon. Nicht zuletzt ermöglicht ein 10-fach digitaler Zoom, dass weit entfernte Objekte selbst in Full HD Auflösung deutlich erkennbar werden.

Eine kabellose Funkfernbedienung mit 10 Metern Reichweite befreit sie von unnötigen Kabeln. Ein Laserpointer dient zur Orientierung und Ausrichtung des ActionCamcorders. Ihr sehr leichtes Gewicht (ca. 80 Gramm ohne Akku und Schutzgehäuse) erlaubt die Bullet HD 5S bei jeder Sport- aktivität dabei zu haben.

Die Rollei Bullet HD 5S gibt es mit umfangreichen Zubehör speziell auf die Bedürfnisse der Sportler abgestimmte Ausführungen: einer Outdoor Edition, einer Motorbike Edition und einer Ski Edition.

Die Rollei Bullet HD 5S ist ab September als Outdoor Edition, Motorbike Edition oder Ski-Edition in Schwarz für eine unverbindliche Preisempfehlung von 369,99 Euro im Handel erhältlich.

Artikel von

Dieser Beitrag wurde unter Gaskrank abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Die Actioncam für das Motorrad

  1. Mosci

    Wurdet ihr zu gut bezahlt für den Artikel oder habt ihr nicht ausgiebig getetstet?
    Die Bullet HD 5s (und auch die 4s) klappert im Gehäuse (nicht passgenau genug),
    die cam passt nur mit Display ins Gehaüse, der Saugnapf hält nur auf extrem glatten Flächen wenn keie Vibrationen vorhanden sind (der Saugnapf der GoPro hält nahezu überall Bombebfest) also am Motorrad ist der Saugnapf besser nicht zu verwenden!
    Die Halterungen sind auch nur optisch gleichwertig mit denen der GoPro … auch hier ist wesentlich mehr instabilität zu finden (wackelt deutlich mehr als bei einem vergleichbaren Aufbau mit der GoPro)
    Das Display ist zwar ein nettes Feature – belastet aber nur unnötig den Akku – und bei einem Weitwinkel von 170° braucht man wirklich kein Display – Da trifft man immer den Richtigen Ausschnitt wenn man halbwegs grade gucken kann.

    Mein Fazit
    Hier versucht jemand mit dem alten Namen Rollei auf den GoPro-Zug aufzuspringen – dabei wird aber mehr Wert auf zusätzliche Features gelegt als auf (mindestens) geleichwertige Verarbeitungs-Qualität & Passgenauigkeit.
    Meiner meinung nach nicht zu empfehlen!

  2. Lorcher

    Hallo,
    Zu Deinen Punkten:

    1. Es stimmt dass die Kameras nur mit Display ins Gehäuse passen!

    2. Es stimmt NICHT dass die Kameras klappern, Im Gehäuse sind darüber hinaus zusätzliche Gummis angebracht, die die zusätzlich Kamera fixieren.

    3. Zu der Bullet 5S kannst weder Du noch ich etwas sagen, da es die auf dem Markt noch nicht gibt.

    4. Den Saugnapf bei der Rollei haben wir nicht getestet. Grund: Ich hatte mal eine GoPro auf dem Auto (Saugnapf) befestigt, die dann verlustig ging – seitdem halte ich nichts von den Saugnäpfen.

    5. Ich bin viel auch Rennstrecken. Ich habe noch NIE einen Fahrer gesehen, der seine GoPro mit Saugnapf befestigt hat, im Gegenteil, sehr viele Fahrer sichern die Cams noch mit Panzertape – warum wohl. Nicht wenige Rennstreckenbetreiber sammeln auf der Rennstrecke abgefallene GoPros ein, was uns letztendlich dazu veranlasst hat über eine andere Halterung nach zu denken.

    6. Schaut man in GoPro-Foren wird das sehr oft bemängelt, dass es eben KEIN Display gibt.

    7. Das Display dient NICHT der Ausrichtung, sondern der Möglichkeit die Filme anschließend direkt zanzuschauen, ohne dass man einen Laptop dabei haben muss.

    8. Die Halterungen sind absolut gleichwertig mit der GoPro, die zusätzlichen Halterungen in den einzelnen Paketen sind oft aus stabilem Metall gefertigt.

    9. Hättest Du BEIDE Kameras ohne einfach treten zu wollen, müsstest Du anmerken, dass die Bedienung der GoPro ein absolutes Nogo ist, hier ist die Rollei ganz klar weit vorne.

    10. Auch hättest Du anmerken müssen, dass bei der Rollei das Gehäuse für den Unterwasserbetrieb ist, bei der GoPro aber immer dazu gehört.

    11. Ebenfalls anzumerken wäre gewesen, dass die Verschlüsse der GoPro (siehe Foren) sehr oft abbrechen, und das bei Rollei besser gelöst wurde.

    8. Wenn Du schon die 5S erwähnst, hättest Du – um fair zu sein – die technischen Daten dieser Cam anführen müssen, bei der die GoPro mehr als alt ausschaut, und die Bildqualität aufgrund der Features um ein vielfaches besser sein wird.

    9. Von dem Preis/Leistungsverhältnis der Rolleis wollen wir erst gar nicht reden.

    10. Und um einer nächsten Frage zuvor zu kommen: Wir haben hier zwei GoPros (eine der ersten Heros und eine Hero2) wir wissen also über was wir schreiben, und eben deshalb haben wir uns für das Produkt Rollei entschieden.

    Mein Fazit: Ich habe da zwei Vermutungen:
    1. Du wolltest einfach ein Produkt schlecht machen, warum auch immer! Das kann man natürlich immer tun, solange man sachlich bleibt und man beide Produkte vergleicht alles andre ist unfair!
    2. Du hast tatsächlich eine GoPro gekauft, hast aber jetzt die technischen Daten der 5S gelesen und ärgerst Dich kaputt. DAS wiederum könnte ich verstehen – ginge mir nämlich genauso.

    Grüße
    Klaus

  3. knarf

    Die Kamera sieht aber baugleich zur AEE Actionpro SD21 Pro aus. Diese Kamera besitze ich selbst und dazu kann ich folgendes sagen:
    1. Eine Fernbedienung finde ich schon mal genial. Da nimmt dann auch nur das nötige auf und nicht Gigabyteweise Filmsequenzen die nachher doch niemanden interessieren.
    2. Die Qualität ist im Vergleich zur Contour 1080 HD (Hatte ich mehr als ein Jahr lang) um Welten besser. Die Farben sind satt und auch sonst passt alles. Ein Kollege hat die GoPro und einen Unterschied konnte ich nicht feststellen. Wenn wir demnächst gemeinsam Motorrad fahren werde ich es ja sehen.
    3. Die Saugnapfhalterung ist schon verdammt groß und passt auf meiner GSXR und auch auf meiner KTM nicht drauf.
    4. Genial, ist, dass man überall ein Standard Fotogewinde vorfindet. Somit kann ich die Kamera wirklich über befestigen. Suche das doch mal bei der Cntour.
    5. Bisher bin ich echt zufrieden damit. Die Halter machen einen wertigen Eindruck. Ich muss natürlich auch sagen, wenn man mehrere Ausleger zusammenschraubt, dann wir es instabil. Aber das Problem haben wohl alle Kameras.
    6. Viel wichtiger fürmich ist die Dauerhaltbarkeit. Die Contour hatte ich zweimal tauschen müssen. Und wenn du da zwei Renntrainings verpasst ist doch echt schade… bzw. schon ehr ärgerlich.

    Aber vielleicht kann man mir hier noich die Frage beantworten, was das Teil kosten soll?

    Gruß Frank

  4. Lorcher

    Hallo Frank,
    die Kamera kommt Ende Septemer herraus und wird 349,- Euro kosten.

    Grüße
    Klaus

  5. Pingback: Helmkamera Zubehör für jede Sportart - Gaskrank Magazin

  6. Ulf

    Moin,

    Ich habe mir vor einer Woche die Bullet 5s gekauft, in der Motorbike Edition. Die Vollständigkeit des Angebots mit dem ganzen Zubehör, und im -verglichen mit der GoPro Black- günstigeren Preis fand ich gute Argumente für die Kamera.

    Leider ist das Stativgewinde, mit dem die Kamera befestigt wird, gegenüber Vibrationen sehr anfällig. Ich hatte meine 5s an meiner BMW 1200 GSA Bj 2012 bombenfest angeschraubt – dachte ich jedenfalls. Das Resultat war, dass die Kamera nach einer 1/2 Stunde Fahrt abvibriert ist. d.h. die Verschraubung im Stativgewinde hat sich gelöst und die Kamera ist während der Fahrt abgefallen.

    Um trotzdem ein paar Filme auf dem Motorrad drehen zu können, habe ich mir dann eine weitere 5s gekauft. Genau gesagt kaufen müssen, denn eine GoPro Black kann ich mir nicht mehr leisten, da ich mein Budget ja schon für die Rollei verbraucht hatte. Jedenfalls tritt bei der neuen 5s tritt der gleiche Effekt auf, so dass sich die Kamera vom Stativ löst. Das ist bei allen bislang probierten Befestigungspositionen mit der Motorradhalterung der Fall. Also ist die zusätzliche Sicherung der Kamera ein MUSS. Und am Besten befestigt man die Kamera nur für kürzere Etappen, da man nie sicher sein kann, wann sie abfällt und nur noch an der Sicherungsschlaufe hängt…

  7. Lorcher

    Hallo Ulf,
    das Problem ist uns zumindest unbekannt.

    Wir haben in Garmisch (beim BMW-Treffen) mit vielen Fahrern gesprochen, aber das Problem ist bei niemanden dort aufgetreten!!!

    Warum Du Dir eine zweite Kamera kaufen musstest, erschließt sich mir nicht, da zum einen Rollei in solchen Fällen sehr kulant ist, und zum anderen kannst Du die Kamer zurückgeben (Widerrufsrecht). Den Beweis hattest Du ja mit der abgefallenen Kamera – da waren sicherlich Kratzspuren dranne – oder

    Wir persönlich haben die Kamera schon auf Stunt-Motorrädern eingesetzt wo die Vibrationen extrem sind und konnten diesbezüglich nichts feststellen. Bei allen ActionCams (nicht nur Rollei) sind die Halterungen aus Plastik anfällig gegen Vibs (da reibt Plastik auf Plastik). Deswegen hat Rollei eine Kruezschlitzschraube eingebaut, sodaß man die Halter mit einem Schraubendreher bombenfest anziehen kann.

    Grüße
    Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *