Ihr habt einen hohen Verschleiß an Gummis aber keine Kohle für Neue? Dann haben wir was für Euch!

Zusammen mit Michelin verlosen wir auf Facebook einen Satz eurer Wahl aus der Michelin Evo Reihe und – ACHTUNG ACHTUNG – einen Satz des Power 3 in der limitierten MotoGP Version.

Egal, ob erfahrener Racer, Rennstreckenneuling oder ambitionierter Straßenfahrer, hier ist für jeden die passende Pelle dabei. Zeige uns einfach in einem Kommentar unter dem Facebook-Beitrag (Foto oder Text), wieso gerade du die Reifen am nötigsten hast. Der Beitrag mit den meisten Interaktionen (Likes, Shares, Antworten) gewinnt.

Wichtiger Hinweis:
Dieses Gewinnspiel  steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook, sondern Gaskrank.tv,  intraDAT GmbH & Co. KG Eberbacher Straße 21 65375 Oestrich-Winkel, Deutschland (Im Folgenden „Betreiber“ genannt).

Damit Ihr auch wisst, welcher der Reifen am besten zu euch passt, hier noch die nötigen Informationen zu den unterschiedlichen Modellen:

 

MICHELIN Pilot Power 3 MotoGP™ Limited Edition

MICHELIN Pilot Power 3 MotoGP™ Limited Edition

MICHELIN Pilot Power 3 MotoGP™ Limited Edition
Um seine Rückkehr in die MotoGP™ zu feiern, bietet Michelin seinen Straßen-Sportreifen MICHELIN Pilot Power 3 mit dem MotoGP™ Logo als einzigartige Flankenmarkierung.

Der Reifen überzeugt durch hohe Alltagstauglichkeit dank sehr gutem Kalt- und Nassgrip

MICHELIN Power Supersport Evo

MICHELIN Power Supersport Evo

MICHELIN Power Supersport Evo
Der Supersport Evo ist der Michelin für den ambitionierten Straßenfahrer, der sich auch ab und an auf der Rennstrecke ausprobieren möchte.

Der Reifen überzeugt durch seine einfache Fahrbarkeit und – dank neuer Mischungen und der 2CT Technologie –hervorragenden Trocken- und Nassgrip.

Durch die MICHELIN ACT-Technologie lässt sich der Reifen auch mit einem niedrigeren Rennstreckenluftdruck fahren und bietet durch die so vergrößerte Auflagefläche des Reifens mehr Grip und mehr Performance auf der Rennstrecke.

 

MICHELIN Power Cup Evo

MICHELIN Power Cup Evo

MICHELIN Power Cup Evo
Der MICHELIN Power Cup Evo wurde für den schnelle Hobbyracer und den Einsatz in seriennahe Rennklassen wie Supersport 600, Superstock 1000 oder Marken-Cups entwickelt.

Technisch identisch mit MICHELIN Power Slick Evo zeichnet sich der
MICHELIN Power Cup Evo vor allem durch die neue Karkass-Technologie MICHELIN ACT am Hinterrad sowie die 2CT Technologie an Vorder- und Hinterrad aus.

Abgerundet wird das Paket durch vielseitige Gummimischungen, die den Einsatz in einem größeren Temperaturfenster ermöglichen.

MICHELIN Power Slick Evo

MICHELIN Power Slick Evo

MICHELIN Power Slick Evo
Der Slick Evo ist die richtige Wahl für Renntrainings und Hobbyrennen.
Er zeichnet sich durch größeres Temperaturfenster und schnelles Aufwärmverhalten.

Besonderheit hier: Je EINE vielseitige Mischung für vorne und hinten passt für ALLE Bedingungen. Somit hast du keine Qual der Wahl.

Wie der Power Cup Evo weist auch der Slick Evo die neue Karkass-Technologie MICHELIN ACT am Hinterrad sowie die 2CT Technologie an Vorder- und Hinterrad aus, die einfache Fahrbarkeit, agiles Verhalten bei Geradeausfahrt und stabilen Schräglagen garantiert.

Wichtig für das Gewinnspiel:

  • Das Foto oder der Textbeitrag für dieses Gewinnspiel müssen als Kommentar unter den zughörige Facebook-Gewinnspiel-Beitrag gepostet werden
    Hier DER LINK zum Gewinnspiel auf Facebook (klick)
  • Dauer des Gewinnspiels: vom 28.06. bis 11.07.2016
    Teilnahmeschluss ist am 11.07.2016 23.59 Uhr
  • Die Gewinner werden vom Gaskrank-Team nach Auszählung der Beitragsinteraktionen bestimmt
  • Die Gewinner werden in der Woche nach Ablauf des Gewinnspiels bekannt gegeben

Hinweis:
Dieses Gewinnspiel  steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook, sondern Gaskrank.tv,  intraDAT GmbH & Co. KG Eberbacher Straße 21 65375 Oestrich-Winkel, Deutschland (Im Folgenden „Betreiber“ genannt).

Teilnahmebedingungen
Teilnehmen dürfen alle Nutzer, die das 18. Lebensjahr überschritten haben. Der  Einsendeschluss für Gewinnspiele wird bei dem offiziellen Post zum Gewinnspiel bekanntgegeben. Im Anschluss werden die/der Gewinner ermittelt und auf Facebook bekanntgegeben. Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass Sie nach Ablauf des Gewinnspieles und nach der Auslosung, in einem Kommentar bekannt gegeben werden.

Die bereitgestellten Daten werden lediglich für die Kontaktierung des Gewinners und die Verwaltung des Gewinnes verwendet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind daher ausschließlich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren.

Im Fall eines Verstoßes gegen die Teilnahmebedingungen, oder beim Versuch technischer Manipulation, kann der Betreiber bestimmte Teilnehmer von der Aktion ausschließen. In einem solchen Fall können Gewinne auch nachträglich entzogen und zurückgefordert werden.

Für die Korrektheit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Im Fall einer unkorrekten Zuordnung der Sachpreise, aufgrund fehlerhafter Datenangaben, entfällt der Gewinnanspruch.

Der Betreiber ermittelt und benachrichtigt den Gewinner nach Ende der Aktion. Der Gewinner hat den Gewinn anschließend per Nachricht zu bestätigen.  Bleibt eine Bestätigung innerhalb von 48 Stunden aus, so behält sich der Betreiber das Recht vor, den Gewinn an andere Teilnehmer zu verleihen.

Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar. Die Barauszahlung ist ebenso ausgeschlossen wie der Rechtsweg.  Die Verantwortung über eine eventuelle Versteuerung des Gewinnes liegt beim Gewinner selbst.

Sollte der Betreiber aus Gründen, die außerhalb des Einflussbereiches stehen, den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, so behält sich der Betreiber vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

Sobald der Gewinn an den Transportleister übergegangen ist, liegt die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Unterganges beim Gewinner.

Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereiches stehen, unterliegen nicht der Haftung durch den Betreiber.

Durch die Teilnahme an der Aktion akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel und die Verlosung ganz oder teilweise, ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, einzustellen oder auszusetzen, falls unvorhergesehene Umstände eintreten. Zu diesen Umständen zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich, das Auftreten eines Computervirus, eines Programmfehlers, nicht autorisiertes Eingreifen Dritter sowie mechanische oder technische Probleme, die außerhalb der Kontrolle und Einflussmöglichkeit des Veranstalters/Betreibers  liegen.

Schlussbestimmungen

Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Diese Teilnahmebedingungen, einschließlich der Gewinnspielmechaniken stellen die abschließende Regelung für die Aktion dar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Gaskrank abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Gaskrank Gewinnspiel Michelin Reifensatz zu gewinnen!

  1. Frank Kunze

    Hey keiner der Monsterreifen passt zwar auf mein Dickschiff…aber trotzdem schreibe ich euch mal 😉

    Mein Reifentest auf einer BMWGT 1600

    Als Erstausrüstung lief das Raumschiff mit Metzler aus dem Werk, so sollten also die ersten 5380km mit der Serienbereifung abgespult werden.
    Im normalen Altagsbetrieb verhält es sich eher störrisch, das Motorrad braucht klare Impulse und das abklappen ist sehr Träge…….
    So der Eindruck bei gemäßigter Fahrweise, oder beschreiben wir es einmal so :
    Es wirkt halt wie ein Dickschiff mit zu viel Gegenwind und hohen Wellen.
    Aber man rollt ja nicht nur durch die City, sondern eigentlich ist es ja ein Langstreckenschiff für die große Fahrt.
    Gesagt getan, etliche Autobahnkilometer jeglicher Gangart, also 80-230, nimmt bzw. meistert dieser Reifen sehr gelassen., das einzige was hier störend erscheint, sind die Laufgeräusche.
    Was allerdings von Anfang an auffiel, leichte Vibrationen ab 180kmh, dieses wurde beim ersten Service bemängelt, doch BMW konnte nichts feststellen.
    So ließen wir das auf sich beruhen und schieben es mal auf das Profil!
    Ansonsten überzeugt er egal in welchem Fahrmodi ob Solo oder vollgepackt.
    Wenn wir aber alle mal ehrlich sind, sollte das jeder halbwegs gute Reifen im Jahre 2015.

    Doch wie wir alle wissen, soll so ein Motorrad ja auch zügig um die Ecken bewegt werden, jetzt wird der ein oder andere sagen …….
    „Stop es ist eine Reisemaschine mit 348kg Gewicht“
    Das stimmt so nicht wirklich, der Hersteller wirbt damit, dass es ein Sportliches Tourenmotorrad sei, genau dafür habe ich es angeschafft.
    Also gesagt getan, etliche Kilometer Kurvenreichen Asphalts jeglicher Radien. wurden zügig unter die Räder genommen
    Die erste Vorgabe war Solobetrieb, dieses ging bis zum Seitenständer also der Reifen wurde ganz benutzt…….
    Auch das umstellen auf Sport für 2 Personen trotz Solobetrieb brachte den Metzler an seine Grenzen!
    Starkes rutschen im Grenzbereich nach forscher Gangart war das Ergebnis etlicher Vergleichsstrecken……Jetzt mag der ein oder andere anmerken:
    „soooo muss man nicht fahren „
    Doch mal ganz im Ernst, wenn ich nicht weiß was mein Zweirad im Grenzbereich kann, dann nutze ich als Fahrer in Kritischen Situation ggf. einmal das machbare nicht aus und es endet in einer Kollision. Aber das muss jeder für sich entscheiden und möchte auch keinen ungeübten dazu animieren.
    Also weiter mit dem Reifentest!
    Kurvenhatz im Soziusbetrieb, auch hier bewegt der Metzler sich eher Gutmütig bis die oben schon erwähnte Schräglage anfängt…auch hier wieder das gleiche Symptom, er fängt an zu rutschen wirkt nicht mehr Fahrstabil und verlangt eine sichere Hand vom Steuermann.
    Doch auch hier fällt wieder auf, werden die Kurvenradien enger, braucht es wieder Impulse wie bei ruhiger Gangart.
    Am Ende verabschiedet sich diese Reifenkombination mit 5380 km von dem Raumschiff.
    Als Fazit kann ich nur anmerken, ein sicherlich überzeugender Tourenreifen, der bei normaler Gangart keine Schwächen präsentiert.
    Das Preis / Leistung Verhältnis sicher normal zu bewerten, doch wie beschrieben bei forscher Gangart kommt er wie beschrieben an seine Grenzen.

    Nun warten wir mal ab, was der Versuch des Michelin so ergeben wird!

    Hier mag ich schon einmal vorwegnehmen, es handelt sich um den Test der anderen Art! Also bis später ich freu mich auf Kritische und positive Anmerkungen
    Michelin Einsatz:
    Fast ein Jahr und knapp 3000km später, der Test mit dem Michelin Pilot Power musste leider frühzeitig beendet werden.
    Nicht weil er nicht funktioniert hat, sondern weil eine längere Tour ansteht und die Profiltiefe diese Tour nicht überlebt hätte.
    So nun schildere ich ein wenig die Eindrücke des Pilot Power auf dem Reise Dampfer.
    Nach knapp 50 km des einrollen war es dann soweit. Das empfinden auf der Autobahn von schwammigen Fahrverhalten und leichter Vibration war völlig weg, schien also doch am Metzler gelegen zu haben. Auch mit Sozia alles neutral und schön zum Gleiten, auch die erwähnten Abrollgeräusche waren nicht mehr vorhanden.
    So ging es dann an das leidige Thema der Kurvenhatz, oder um es richtig zu erwähnen, jetzt wollten wir einmal ausloten zu was der Reise Dampfer nun wirklich in der Lage war.
    Nüchtern betrachtet, schien das Gerät jetzt einfach umzufallen, da die Reifengeometrie doch erheblich spitzer war als die des Vorgängers. Ein schöner Umstand den ich schon von meinen SBKs kannte und ich als recht angenehm empfunden habe.
    Nun wurde das Bergische Land und ein wenig Eifel unter die Räder genommen, damit man auch klar darstellen konnte, was die Decke dem Reiter für Rückmeldungen geben würde.
    Als erstes fiel sofort auf, dass das pumpen am Hinterrad wie beim Vorgänger nicht mehr vorhanden war. Sondern Ziel genau ohne rutschen und pumpen bei forscher Gangart immer ein hohes Grip Niveau vorhanden ist.
    Auch beim starken rausbeschleunigen, egal in welcher Schräglage vermittelt der Pilot Power seinem Reiter ein sehr Kontrolliertes Handling.
    Das Vorderrad vermittelt einen viel Präziseren Umgang mit dem Asphalt. Regenfahrten lassen auch keine Fragen aufkommen, hier benimmt sich der Pilot Power sehr Neutral und gibt ein gutes Feedback.
    Unterm Strich also eine gute Alternative zur Kurvenhatz, doch leider nicht erlaubt!?
    Es ist schon erstaunlich, dass Michelin diese Decke nicht wirklich freigibt. Aber naja es ist halt auch ein schweres Schiff und der Verschleiß schon enorm. Doch unterm Strich macht dieser Reifen aus dem Reise Dampfer einen Kampfstern.
    Also wer es mal anders mag, eine echte Alternative für Freaks auf der GT 1600.
    Oder anders beschrieben, da werden die Buntledernen sich ärgern, wenn der Reiter auf der GT genügend dicke E…. hat „wink“-Emoticon;-)
    Das soll es jetzt erstmal gewesen sein, das Kapitel Pilot Power abgeschlossen und nun auf zur Generation PIRELLI Angels ST.
    Mal schauen, ob sich Italienisches Gummi mit Deutscher Motorradkultur versteht.

    Hoffe es hat gefallen,ein Gaskranker Dickschifftreiber

    Frank Kunzes Foto.

  2. ich

    wollt ihr uns ans fratzenbuch verkuppeln?
    Dann bezahl ich meine Reifen lieber selber!

  3. Lorcher

    Danke für den Test 🙂
    Mir hat er gefallen 😉

    Klaus

  4. Sonja Lödl

    top reifen… !!! (Y)
    alleinstehende mittellose arne FRAU 😉
    😀
    gglg Sonja 🙂 🙂

  5. Lorcher

    Du musst bei dem Spiel auf FB mitmachen, hier nutzt das nix 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *