Für das neue Modelljahr bringt der britische Motorradhersteller Triumph die limitierte Sonderserie Thruxton SE auf den Markt, eine deutlich sportivere Variante des beliebten Klassikers auf die Speichenräder.

Mit seinen limitierten Sonderserien trifft Triumph immer wieder genau den Geschmack der Kundschaft, denn die durch ausgeklügelte Zubehörteile und eine besondere Farbgebung gekennzeichneten Special Edition-Modelle gehören seit jeher zu den beliebtesten Bikes der Briten. Für 2010 erfreut die Traditionsschmiede in Hinckley nun die Freunde des klassischen Motorradbaus mit einem neuen Sondermodell, der Thruxton SE. Der nach einer legendären Rennstrecke in Mittelengland benannte Klassiker kombiniert moderne Technik mit stilechtem Retro-Look, beispielsweise bewahrt der robuste 865-Kubik Paralleltwin die Anmutung eines
Sechziger Jahre-Aggregats, ist aber mit Einspritzanlage und präzisen Fertigungsmethoden absolut auf der Höhe der Zeit. Die neue Thruxton SE hebt sich allein schon durch ihre aufregende Farbgebung mit rotem Rahmen und Verkleidungsteilen in Crystal White mit rotem Zierstreifen aus der Masse uniformer Motorräder heraus.

Das erstmals von Triumph verwendete Crystal White glänzt in edlem Metallicfinish, auch der pulverbeschichtete rote Rahmen ist ein Novum für den britischen Hersteller. Dazu ist die Thruxton SE mit einer serienmäßigen Flyscreen in Fahrzeugfarbe ausgerüstet, geschwärzte Motordeckel verleihen ihr eine zusätzlichen klassischen Touch.

Das neue Sondermodell Thruxton Special Edition wird ab März 2010 in den Handel kommen und kostet 9.340 Euro zzgl. NK.

Dieser Beitrag wurde unter Klassisch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *