© Wunderlich GmbH - BMW-Speedcruiser

Wunderlich und Procar-Motorrad bauen den BMW-Speedcruiser.

Am Anfang stand die Idee einer puristischen Fahrmaschine – minimales Gewicht, maximale Performance.

Procar-Motorrad in Köln, der Sinziger BMW-Veredler Wunderlich und der französischen Designer Nicolas Petite schufen dieses krassen Boxer und gaben ihm den Namen R 1200 SpeedCruiser.

Auf Basis der HP2 Sport entstand in Sinzig eine dynamische Spaß- und Fahrmaschine, mit der Handling, Leistungsentfaltung und Exklusivität neu definiert werden sollen.

© Wunderlich GmbH - BMW-Speedcruiser

Eine besondere Herausforderung war, den BMW-typischen Telelever in das puristische Design zu integrieren. So schreckte der Designer schreckte auch vor tiefgreifenden Änderungen an der Tankverkleidung und der Sitzbankeinheit nicht zurück.

Die dadurch bedingten radikalen Umbauten an Rück- und Bremslichtfunktionen und die geschickte Unterbringung der elektronischen Komponenten sind gelungen und unterstreichen den sportlich-exklusiven Auftritt.

Der komplette Umrüstkit kommt ohne Änderungen an Rahmen, Fahrwerk und Motor aus. Der Umbau des Kundenfahrzeugs wird nach einem Komplettangebot von den Procar-Spezialisten durchgeführt.

© Wunderlich GmbH

© Wunderlich GmbH

Weitere Optionen, wie der Performance Controller oder eine einstellbare Drehmomentabstützung können zusätzlich geordert werden.

Infos: BMW-Speedcruiser
Ein paar Bilder auch auf dem Messevideo

Dieser Beitrag wurde unter Street abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *