Der neue Crossrunner von Honda versucht die unterschiedliche Fahrzeugkonzepte in einem Fahrzeug zu vereinen, indem die jeweiligen Eigenschaften eines Adventure- und eines Nakedbike zu einem neuen Motorrad vereint wurden.

(c) Honda Crossrunner

Honda zum Crossrunner:
Maximaler Fahrspaß und problemfreie, leichte Bedienung waren gefordert, in Kombination mit einem Styling, dass das “Crossover”-Konzept auch visuell transportiert. Der Crossrunner sollte mehr als reichlich Komfort für Fahrer und Beifahrer bieten. Beste Verarbeitungsqualität und High-Quality-Finish, für die Honda zu Recht oft gerühmt wird, selbstverständlich ebenfalls.

Das Styling wird durch den hohen und breiten Lenker optisch mitbestimmt. Der Fahrer sitzt in aufrechter und bequemer Sitzposition mit gestreckten Armen, was zu entspanntem Fahrkomfort sowie bester Übersicht über das Verkehrsgeschehen beiträgt.

Um den Sitz für den Beifahrer ähnlich tief platzieren zu können wie für den Fahrer, ist der Crossrunner mit einem Auspuffsystem ausgestattet, das den Sammler unter dem Motor und den Schalldämpfer auf der rechten Seite in vergleichsweise tiefer Position platziert. Diese 4-2-1-Anlage ermöglicht eine gewichtstechnisch vorteilhafte und ästhetisch ansprechende Lösung, sowie dazu eine angenehme Akustik mit typischem V4-Sound.

Ausstattungs-Merkmale:

  • Flüssigkeitsgekühltes 90° V4-Triebwerk mit 782 cm3 Hubraum, schöner Leistungscharakteristik und breitem Drehmomentplateau.

    (c) Honda Crossrunner

  • Neu entwickelte Verkleidung mit ausgefeilter Aerodynamik.
  • Breiter und hoher Lenker, für ergonomisch günstige Armhaltung und mühelose Lenkmanöver.
  • Fahrersitz für tiefe Sitzposition sowie leichtes Auf- und Absteigen. Guter Windschutz und angenehmes Mitfahrgefühl für den Beifahrer.
  • “Freischwebende” Instrumenteneinheit, die gut im Sichtfeld liegt. Die Anzeigen umfassen analogen Drehzahlmesser, LCD-Tachometer, zwei Tageskilometerzähler, Kühlmittel- und Außentemperatur sowie eine Uhr.
  • VTEC-Ventilsteuerung, PGM-FI-Benzineinspritzung und Zündungsmapping neu abgestimmt für kräftigen Durchzug über einen weiten Drehzahlbereich.
  • Aluminium-Brückenrahmen.
  • Telegabel mit 43 mm Standrohr-Durchmesser und Kartuschen-Dämpfer
  • Aluminiumguss-Einarmschwinge, Hinterradaufhängung mit Pro-Link-Hebelsystem und zentralem Federbein.
  • Lange Federwege: vorne 165 mm und hinten 145 mm.
  • Doppelscheibenbremsen vorn, Einfachscheibe hinten, serienmäßig mit Combined ABS-Verbundbremssystem.

Farben:

  • Graphite Black / Matt Moonstone Silver Metallic
  • Pearl Fadeless White / Matt Bullet Silver Metallic
  • Candy Blazing Red / Matt Moonstone Silver Metallic

Video auf Gaskrank TV
Infos auf www.honda.de

Gaskrank Bücher
Gaskrank – Bücher über das Vollgas – hier bestellen: » Gaskrank Shop

Dieser Beitrag wurde unter Street abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *