© MEHRSi - durch Unterfahrschutz sicherer gemacht.

© MEHRSi – durch Unterfahrschutz sicherer gemacht.

Mitten im Weserbergland liegt die Bikerregion Kulturland Kreis Höxter und gehört zu den schönsten Motorradgebieten Deutschlands.

Auf der Kreisstraße 18, einer beliebten Motorradstrecke zwischen Höxter und Bosseborn, wurden vier Kurven, mit einer Gesamtlänge von 700 Metern, durch Unterfahrschutz sicherer gemacht.

Zur Einweihung der Strecke überreichte Monika Schwill, Gründerin und Geschäftsführerin der MEHRSi gemeinnützige GmbH (MEHRSi) einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi.

Der erste Unterfahrschutz im Landkreis Höxter wurde letztes Jahr, gemeinsam mit MEHRSi, an der K 13 montiert. Damals versprach Kreisdirektor Dr. Conradi, dass es weitere Sicherungsmassnahmen geben wird und er hat Wort gehalten.

„Mehr Sicherheit für Motorradfahrer ist uns allen ein wichtiges Anliegen, so auch Sicherungsmaßnahmen durch den Unterfahrschutz“, betonte Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi, selbst begeisterter Motorradfahrer und sprach MEHRSi ein herzliches Dankeschön aus.

Michael Stolte, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW), der auch mit seinem Motorrad anreiste, erwähnte, dass die K 18, wie auch die K 13 zu Tourenvorschlägen einer Motorrad-Broschüre des Kulturland Kreis Höxter gehöre.

„Der Unterfahrschutz passe gut in das Präventionskonzept der Polizei und ist ein Schritt in die richtige Richtung“, meinte auch Anton Niggemann, Leiter Direktion Verkehr bei der Kreispolizeibehörde Höxter. Die letzten Schrauben des neu montierten Unterfahrschutzes wurden von Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi und Monika Schwill von MEHRSi symbolisch festgedreht und die Strecke gleich an Ort und Stelle gemeinsam mit Medien und Motorradfahrer eingeweiht.

Monika Schwill bedankte sich bei Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi und allen Vertretern des Kulturland Kreis Höxter für die tolle Zusammenarbeit und ihr ganz besonderer Dank galt den anwesenden Motorradfahrern und allen MEHRSi-Förderern, ohne deren ideelle und finanzielle Unterstützung die Arbeit von MEHRSi so nicht möglich wäre.

MEHRSi – Sicherheit für Biker – wurde im August 2003 als gemeinnützige Organisation gegründet. Das Ziel von MEHRSi ist es, die Todesrate und den Verletzungsgrad unter Zweiradfahrern deutlich zu senken. MEHRSi hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, deutschlandweit die Schutzplanken aller für Motorrad-/Zweiradfahrer gefährlichen Kurven mit einem Unterfahrschutz ausstatten zu lassen.

Monika Schwill
MEHRSi gemeinnützige GmbH
Zuckerberg 19, 50997 Köln
Tel.: 02233 – 20 37 70
Fax: 02233 – 20 37 72
Mobil: 0172 – 6272418
Web: www.mehrsi.org
MEHRSI auf Facebook

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Street veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *