Moto Guzzi und Pierre Terblanche scheinen sich gegenseitig zu befruchten!  Zumindest die vorgestellten Studien der als „Betonmischer“ verschriehenen Motorräder aus Mandello del Lario lassen diesen Schluss zu.

Terblanche hatte in der Vergangenheit für seine Modelle oft Prügel bezogen, und Moto Guzzi ist nicht gerade dafür bekannt Motorräder zu bauen die, die MGS01 mal ausgenommen, aufgrund ihrer Optik für einen Noppenanzug beim Betrachter sorgten.

Das könnte sich jetzt ändern. Die vorgestellten Studien: Strada, V12X Consept und V12 Le Mans heben sich zumindest optisch wohltuend von den Modellen ab bei den Händlern  stehen.

(c) hellforleathermagazine.com - Moto Guzzi V12 Le Mans -Konzept

(c) hellforleathermagazine.com - Moto Guzzi V12 strada concept

(c) hellforleathermagazine.com - Moto Guzzi V12 X concept

Jetzt bleibt zu hoffen, dass die Entscheider im allmächtigen Piaggio-Konzern dahingehend überzeugt werden können um dieses Studien auf die Bänder zu stellen – oder zumindest Eines davon.

Der Glaube stirbt zuletzt!

Einzelheiten zu den Projektbikes,
mehr Detailbilder
und ein Intervie mit Pierre Terblanche auf hellforleathermagazine.com

Dieser Beitrag wurde unter Street abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *