© Aspar - Der Spanier Hector Faubel steht bei seinem Heimrennen auf der Pole-Position

Im Qualifying der Achtelliterklasse entwickelte sich am Ende ein enges Duell zwischen den beiden Spaniern Nicolas Terol und Maverick Vinales um die Pole-Position im Motorland Aragon. Verkehr spielte ebenfalls eine Rolle. Wenige Minuten vor Ablauf der Zeit verdrängte Vinales Terol von der Spitze.

Im letzten Moment schüttelte dann Hector Faubel eine Traumrunde in 1:59.222 Minuten aus dem Ärmel und katapultierte sich an die Spitze. Diese Zeit konnte niemand mehr knacken und Faubel eroberter seine erste Pole-Positon der Saison. Die Zeit war gleichbedeutend mit einem neuen Pole-Rekord.

Vinales verpasste den besten Startplatz um neun Tausendstelsekunden. Terol, der im Freien Training in der Früh mit einem Motordefekt ausgerollt war, konnte in den Schlussmomenten nicht weiter zulegen und lief noch Gefahr aus der ersten Reihe verdrängt zu werden. Unter dem Strich blieb der WM-Führende Dritter und sorgte so für eine komplette spanische erste Startreihe.

Johann Zarco war am Ende noch mit schnellen Zwischenzeiten unterwegs, doch er blieb hinter seinem WM-Konkurrenten Terol zurück. Der Franzose wird das Rennen am Sonntag von Platz vier in Angriff nehmen. Luis Salom ließ sich von Zarco im Windschatten ziehen und schaffte als Sechster noch den Sprung in die zweite Reihe, von deren Mitte Danny Kent als Fünfter starten wird.

Die deutschsprachigen Piloten mischten nicht ganz vorne mit. Sandro Cortese fuhr seine persönliche Bestzeit im neunten von 14 Umläufen. Deshalb wurde der Pilot vom Racing-Team-Germany in den Schlussminuten auf Rang sieben zurückgedrängt. Alberto Moncayo und Efren Vazquez komplettierten die dritte Startreihe. Jonas Folger schaffte mit der alten Aprilia RSW-Version den Sprung in die Top 10. Als Zehnter hatte er einen Rückstand von 1,2 Sekunden.

Mahindra-Pilot Marcel Schrötter zog Startplatz 15 an Land. Im Rennen würde das einen Punkt bedeuten. Seinen Teamkollegen Danny Webb hatte der Deutsche klar im Griff, denn der Brite kam über Rang 23 nicht hinaus. Der Schweizer Giulian Pedone fuhr auch im Qualifying im gleichen Bereich wie in den Trainings und wurde 24. Sein Landsmann Damien Raemy wurde Letzter. Kevin Hanus wird von Platz 30 starten.

Ergebnisse:
1 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’59.222 16 16 226.9
2 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 1’59.231 14 17 0.009 0.009 227.9
3 18 Nicolas TEROL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’59.365 13 16 0.143 0.134 229.0
4 5 Johann ZARCO FRA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’59.598 10 15 0.376 0.233 225.4
5 52 Danny KENT GBR Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’59.814 13 16 0.592 0.216 229.6
6 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP APRILIA 1’59.902 14 14 0.680 0.088 227.2
7 11 Sandro CORTESE GER Intact-Racing Team Germany APRILIA 2’00.011 9 14 0.789 0.109 227.4
8 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia Banca Civica APRILIA 2’00.316 17 18 1.094 0.305 229.3
9 7 Efren VAZQUEZ SPA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 2’00.432 14 15 1.210 0.116 225.9
10 94 Jonas FOLGER GER Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 2’00.447 16 16 1.225 0.015 223.6
11 26 Adrian MARTIN SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’00.697 15 16 1.475 0.250 227.2
12 28 Josep RODRIGUEZ SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 2’00.720 10 17 1.498 0.023 229.9
13 96 Louis ROSSI FRA Matteoni Racing APRILIA 2’00.786 14 15 1.564 0.066 219.2
14 84 Jakub KORNFEIL CZE Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’00.845 17 17 1.623 0.059 224.9
15 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 2’00.853 12 16 1.631 0.008 220.4
16 44 Miguel OLIVEIRA POR Andalucia Banca Civica APRILIA 2’01.118 17 17 1.896 0.265 228.5
17 53 Jasper IWEMA NED Ongetta-Abbink Metaal APRILIA 2’01.492 5 16 2.270 0.374 231.8
18 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing APRILIA 2’01.504 14 16 2.282 0.012 226.1
19 3 Luigi MORCIANO ITA Team Italia FMI APRILIA 2’02.064 16 16 2.842 0.560 224.3
20 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology KTM 2’02.082 15 16 2.860 0.018 222.7
21 21 Harry STAFFORD GBR Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’02.119 16 16 2.897 0.037 222.2
22 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI APRILIA 2’02.375 15 17 3.153 0.256 222.9
23 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 2’02.400 16 16 3.178 0.025 219.6
24 30 Giulian PEDONE SWI Phonica Racing APRILIA 2’02.796 17 17 3.574 0.396 220.5
25 43 Francesco MAURIELLO ITA WTR-Ten10 Racing APRILIA 2’02.881 15 16 3.659 0.085 222.4
26 50 Sturla FAGERHAUG NOR WTR-Ten10 Racing APRILIA 2’02.963 9 16 3.741 0.082 225.1
27 60 Manuel TATASCIORE ITA Phonica Racing APRILIA 2’03.153 15 17 3.931 0.190 224.2
28 17 Taylor MACKENZIE GBR Phonica Racing APRILIA 2’03.284 11 12 4.062 0.131 220.9
29 36 Joan PERELLO SPA Matteoni Racing APRILIA 2’04.010 15 15 4.788 0.726 213.3
30 86 Kevin HANUS GER Team Hanusch HONDA 2’04.653 5 16 5.431 0.643 218.3
31 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Airasia-Sic-Ajo DERBI 2’04.654 7 7 5.432 0.001 221.7
32 37 Pedro RODRIGUEZ SPA Turismo de Aragon – DVJ APRILIA 2’04.886 16 17 5.664 0.232 224.1
33 90 Damien RAEMY SWI Caretta Technology KTM 2’04.926 14 16 5.704 0.040 217.3

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *