© Aspar - WM-Spitzenreiter Nicolas Terol war in allen Freien Trainings der schnellste Pilot

Zahlreiche Fahrer wechselten sich im dritten Freien Training in Le Mans an der Spitze ab. Nach 40 Minuten war aber einmal mehr Nicolas Terol der Schnellste. Erst gegen Ende drehte der Spanier auf und fuhr in 1:44.014 Minuten die Bestzeit. Sein Vorsprung fiel wieder recht groß aus. Lokalmatador Johann Zarco hatte als Zweiter bereits 0,508 Sekunden Rückstand. Die zweite Aspar-Aprilia mit Hector Faubel am Steuer reihte sich auf Rang drei ein. Ab Rang vier betrug der Rückstand auf Terol bereits mehr als eine Sekunde.

Adrian Martin machte als Vierter die starke Vorstellung der Aspar-Mannschaft perfekt. Das spanische Paket an der Spitze komplettierte Efren Vazquez an der fünften Stelle. Mit Ausnahme von Zarco waren vier Piloten der iberischen Halbinsel unter den Top 5. Schnellster Vertreter aus Deutschland war Jonas Folger. Auf Platz sechs fehlten dem 17-Jährigen bereits 1,3 Sekunden auf Terol. Rookie Maverick Vinales zeigte einmal mehr sein Talent und führte gegen Halbzeit auch die Zeitenliste an. Unter dem Strich reihte sich der Spanier an der siebten Stelle ein.

Hinter dem Blusens-Piloten folgten weitere Spanier. Alberto Moncayo, Luis Salom und Sergio Gadea komplettierten die Top 10. Acht Spanier unter den ersten Zehn zeigt die gute Nachwuchsarbeit in der spanischen Meisterschaft. Sandro Cortese fuhr seine persönliche Bestzeit in der letzten von 16 Runden. Das brachte den Hoffnungsträger aus Deutschland mit einem Rückstand von 1,8 Sekunden auf den elften Platz.

Beim Mahindra-Team, das am Freitag von einigen Problemen gebeutelt worden war, gab es gemischte Resultate. Danny Webb zeigte mit Rang 17 das Potenzial der Maschine. Teamkollege Marcel Schrötter kam über Rang 26 nicht hinaus. Sein Rückstand betrug bereits über vier Sekunden. Auch der Schweizer Giulian Pedone war nur am Ende des Feldes zu finden. Als 30. fehlten ihm fünf Sekunden auf Terol.

Ergebnisse:
1 18 Nicolas TEROL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’44.014 18 18 216.0
2 5 Johann ZARCO FRA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’44.522 18 18 0.508 0.508 211.5
3 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’44.879 15 18 0.865 0.357 210.8
4 26 Adrian MARTIN SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’45.109 16 18 1.095 0.230 211.5
5 7 Efren VAZQUEZ SPA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’45.190 17 17 1.176 0.081 212.4
6 94 Jonas FOLGER GER Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’45.311 14 17 1.297 0.121 213.3
7 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 1’45.528 16 16 1.514 0.217 212.8
8 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia Banca Civica APRILIA 1’45.674 12 17 1.660 0.146 210.6
9 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP APRILIA 1’45.684 17 17 1.670 0.010 215.6
10 33 Sergio GADEA SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 1’45.790 17 17 1.776 0.106 210.7
11 11 Sandro CORTESE GER Intact-Racing Team Germany APRILIA 1’45.867 16 16 1.853 0.077 209.5
12 44 Miguel OLIVEIRA POR Andalucia Banca Civica APRILIA 1’46.035 11 16 2.021 0.168 209.1
13 15 Simone GROTZKYJ ITA Phonica Racing APRILIA 1’46.284 15 19 2.270 0.249 209.6
14 84 Jakub KORNFEIL CZE Ongetta-Centro Seta APRILIA 1’46.680 14 15 2.666 0.396 209.5
15 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Airasia-Sic-Ajo DERBI 1’46.799 16 17 2.785 0.119 207.1
16 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’46.922 12 12 2.908 0.123 208.7
17 52 Danny KENT GBR Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’47.224 15 17 3.210 0.302 208.3
18 3 Luigi MORCIANO ITA Team Italia FMI APRILIA 1’47.224 17 18 3.210 207.8
19 10 Alexis MASBOU FRA WTR-Ten10 Racing APRILIA 1’47.259 16 17 3.245 0.035 208.5
20 53 Jasper IWEMA NED Ongetta-Abbink Metaal APRILIA 1’47.280 13 15 3.266 0.021 215.0
21 21 Harry STAFFORD GBR Ongetta-Centro Seta APRILIA 1’47.346 16 16 3.332 0.066 207.5
22 36 Joan PERELLO SPA Matteoni Racing APRILIA 1’47.954 19 19 3.940 0.608 202.2
23 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing APRILIA 1’48.394 18 18 4.380 0.440 208.2
24 76 Hiroki ONO JPN Caretta Technology KTM 1’48.452 18 19 4.438 0.058 208.9
25 17 Taylor MACKENZIE GBR Phonica Racing APRILIA 1’48.599 18 19 4.585 0.147 206.1
26 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 1’48.662 18 19 4.648 0.063 205.5
27 43 Francesco MAURIELLO ITA WTR-Ten10 Racing APRILIA 1’48.764 14 15 4.750 0.102 205.1
28 96 Louis ROSSI FRA Matteoni Racing APRILIA 1’48.863 9 9 4.849 0.099 197.9
29 56 Peter SEBESTYEN HUN Caretta Technology KTM 1’49.047 17 18 5.033 0.184 207.8
30 30 Giulian PEDONE SWI Phonica Racing APRILIA 1’49.151 17 18 5.137 0.104 201.8
31 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI APRILIA 1’49.937 16 18 5.923 0.786 204.1
32 91 Kevin SZALAI FRA Maxiscoot MVT Racing APRILIA 1’49.962 16 16 5.948 0.025 201.7

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *