© Motorsport-Total.com - Der Franzose Johann Zarco jagt noch seinen ersten Grand-Prix-Sieg

Die Entscheidung um die Pole-Position für den Grand Prix von San Marino fiel in den Schlussminuten. Bevor alle Fahrer auf schnelle Runden gingen, lag Sandro Cortese auf Platz eins. Als die Zielflagge bereits gefallen war, hatten noch einige Piloten rote Sektorzeiten. Schließlich sicherte sich Johann Zarco seine zweite Pole-Position dieser Saison. Seine Runde in 1:43.247 Minuten bedeutete auch einen neuen Rekord für die 125er-Klasse.

Der Spanier Hector Faubel musste sich um 0,193 Sekunden geschlagen geben und wird am Sonntag von Position zwei starten. WM-Favorit Nicolas Terol mischte am Ende auch noch mit, doch der Aspar-Pilot wurde schließlich auf Platz drei zurückgedrängt. Knapp vier Zehntel fehlten auf seinen WM-Konkurrenten Zarco. Terol hatte auch Glück, denn beinahe wäre es die zweite Startreihe für ihn geworden.

Cortese hatte am Ende eine freie Runde und hatte rote Zwischenzeiten. Auf der Linie fehlten allerdings vier Zehntelsekunden uns es wurde der vierte Startplatz. Um eine Tausendstelsekunde war der Racing-Team-Gegrmany-Pilot langsamer als Terol und verpasste denkbar knapp die erste Reihe. Danny Kent sicherte sich mit der RSA-Aprilia von Jonas Folger Rang fünf.

Für eine große Überraschung sorgte Miroslav Popov. Der Tscheche ist in Misano mit einer Wildcard unterwegs und schaffte Position sechs in der zweiten Startreihe. Folger war um elf Tausendstelsekunden langsamer als Popov und landete auf Platz sieben. Sein Rückstand auf Zarco betrug 1,019 Sekunden. Neben dem Deutschen werden Luis Salom und Miguel Oliveira ins Rennen gehen.

Mahindra-Pilot Marcel Schrötter setzte seine Leistung aus den Freien Trainings fort und qualifizierte sich mit einem Rückstand von 1,7 Sekunden auf dem 15. Platz. Sein Teamkollege Danny Webb war etwas langsamer und wurde 19. Der Schweizer Giulian Pedone kam auf Platz 32. Pech hatte Taylor Mackenzie, der technische Probleme an seiner Aprilia hatte und am Ende des Feldes landete.

Für Niklas Ajo ist das Wochenende bereits vorbei. Der Finne leidet noch unter den Folgen seines schweren Sturzes am vergangenen Wochenende in Indianapolis. Deshalb stieg er am Samstag nicht auf sein Motorrad und wird auch am Renntag fehlen.

Simone Grotzkyj nahm nicht am Qualifying teil. Im dritten Freien Training war der Italiener gestürzt und wurde während der Qualifikation och untersucht. Ersten Informationen zufolge soll es sich um eine Fingerverletzung handeln.

Ergebnisse:
1 5 Johann ZARCO FRA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’43.247 16 16 198.2
2 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’43.440 19 19 0.193 0.193 200.4
3 18 Nicolas TEROL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’43.604 17 17 0.357 0.164 200.6
4 11 Sandro CORTESE GER Intact-Racing Team Germany APRILIA 1’43.605 16 16 0.358 0.001 198.2
5 52 Danny KENT GBR Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’44.240 18 19 0.993 0.635 197.7
6 95 Miroslav POPOV CZE Ellegi Racing APRILIA 1’44.255 19 19 1.008 0.015 193.0
7 94 Jonas FOLGER GER Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’44.266 17 17 1.019 0.011 198.3
8 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP APRILIA 1’44.275 14 16 1.028 0.009 200.1
9 44 Miguel OLIVEIRA POR Andalucia Banca Civica APRILIA 1’44.327 20 20 1.080 0.052 195.2
10 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 1’44.351 15 17 1.104 0.024 200.0
11 7 Efren VAZQUEZ SPA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’44.617 8 15 1.370 0.266 198.0
12 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia Banca Civica APRILIA 1’44.651 19 19 1.404 0.034 198.2
13 33 Sergio GADEA SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 1’44.740 16 17 1.493 0.089 199.0
14 3 Luigi MORCIANO ITA Team Italia FMI APRILIA 1’44.940 20 20 1.693 0.200 196.3
15 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 1’45.034 16 18 1.787 0.094 195.3
16 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Airasia-Sic-Ajo DERBI 1’45.102 10 17 1.855 0.068 196.5
17 84 Jakub KORNFEIL CZE Ongetta-Centro Seta APRILIA 1’45.169 20 20 1.922 0.067 198.2
18 26 Adrian MARTIN SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’45.193 18 18 1.946 0.024 197.8
19 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’45.524 9 17 2.277 0.331 194.0
20 21 Harry STAFFORD GBR Ongetta-Centro Seta APRILIA 1’45.527 17 20 2.280 0.003 193.8
21 53 Jasper IWEMA NED Ongetta-Abbink Metaal APRILIA 1’45.639 7 19 2.392 0.112 200.4
22 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI APRILIA 1’45.833 18 19 2.586 0.194 194.0
23 96 Louis ROSSI FRA Matteoni Racing APRILIA 1’45.840 17 18 2.593 0.007 191.8
24 88 Massimo PARZIANI ITA Faenza Racing APRILIA 1’46.081 15 17 2.834 0.241 194.0
25 27 Alessandro GIORGI ITA VFT Racing APRILIA 1’46.083 15 18 2.836 0.002 197.5
26 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology KTM 1’46.256 6 19 3.009 0.173 193.3
27 60 Manuel TATASCIORE ITA Phonica Racing APRILIA 1’46.316 19 19 3.069 0.060 191.3
28 74 Kevin CALIA ITA MGP Racing APRILIA 1’46.345 13 19 3.098 0.029 196.0
29 50 Sturla FAGERHAUG NOR WTR-Ten10 Racing APRILIA 1’46.634 18 19 3.387 0.289 194.1
30 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology KTM 1’47.031 4 19 3.784 0.397 189.8
31 43 Francesco MAURIELLO ITA WTR-Ten10 Racing APRILIA 1’47.198 19 20 3.951 0.167 194.0
32 30 Giulian PEDONE SWI Phonica Racing APRILIA 1’47.625 9 17 4.378 0.427 194.1
33 36 Joan PERELLO SPA Matteoni Racing APRILIA 1’48.376 6 11 5.129 0.751 188.3
34 17 Taylor MACKENZIE GBR Phonica Racing APRILIA 1’48.893 4 5 5.646 0.517 193.0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *