© Aspar - WM-Favorit Nicolas Terol ist überlegen die schnellste Runde gefahren

Im zweiten Freien Training der Achtelliterklasse zum Grand Prix von Malaysia in Sepang herrschte viel Fahrbetrieb. Bei bewölktem Himmel und 50 Grad Asphalttemperatur spulten die Nachwuchsfahrer ihre Runden ab. Am schnellsten war Nicolas Terol in 2:13.864 Minuten. Der Spanier könnte an diesem Wochenende bereits der letzte Zweitakt-Weltmeister der Geschichte werden. WM-Konkurrent Johann Zarco, der unbedingt vor Terol ins Ziel kommen muss, wenn er die Entscheidung noch verschieben will, reihte sich mit acht Zehntelsekunden Rückstand als Vierter ein. Nur die Top 4 lagen innerhalb einer Sekunde.

Darunter war auch Sandro Cortese. Der zweifache Saisonsieger glänzte am Vormittag mit der Bestzeit und war am Nachmittag erster Verfolger von Terol. Der Abstand betrug allerdings schon 0,622 Sekunden. Dritter wurde der Spanier Efren Vazquez. Hinter Zarco reihte sich der Brite Danny Kent ein. Dessen Ajo-Teamkollege Jonas Folger klassierte sich mit 1,9 Sekunden Rückstand an der neunten Stelle.

Zwischen die beiden Ajo-Piloten schoben sich die drei Spanier Maverick Vinales, der zum ersten Mal überhaupt in Sepang unterwegs ist und einmal eine der weiten Auslaufzonen testete, Luis Salom und Adrian Martin. Mahindra-Pilot Marcel Schrötter steigerte sich wie die übrigen Spitzenpiloten vom Vormittag und reihte sich auf Platz 13 ein. Dem Deutschen fehlten 2,9 Sekunden auf die Spitze. Mit dieser Platzierung lag er wieder auf Punktekurs.

Danny Webb war mit der zweiten Mahindra um 75 Tausendstelsekunden langsamer und kam auf Position 14. Die beiden Schweizer landeten erneut am Ende des Feldes. Giulian Pedone wurde 28., Marco Colandrea 32. und Letzter. Rookie-Cup-Vizemeister Arthur Sissis ist an diesem Wochenende mit einer Wildcard unterwegs und kam auf Platz 30. Dem Australier fehlten 5,5 Sekunden auf die Spitze. IDM-Meister Jack Miller, der ebenfalls aus Australien stammt, reihte sich auf Rang 27 ein.

Alberto Moncayo sorgte zu Beginn für eine Schrecksekunde. Er stürzte am Eingang der Zielgeraden und sein Motorrad blieb mitten auf der Ideallinie liegen. Moncayo konnte sich in Sicherheit bringen und alle anderen Fahrer konnten der verunglückten Maschine ausweichen. Jakub Kornfeil stellte seine Aprilia neben der Strecke ab. Wildcard-Pilot Farid Badrul stürzte und wurde von den Streckenposten weggetragen.

Ergebnisse:
1 18 Nicolas TEROL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’13.864 12 14 222.5
2 11 Sandro CORTESE GER Intact-Racing Team Germany APRILIA 2’14.486 13 13 0.622 0.622 217.4
3 7 Efren VAZQUEZ SPA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 2’14.492 12 12 0.628 0.006 221.4
4 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’14.703 15 15 0.839 0.211 218.3
5 5 Johann ZARCO FRA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 2’14.960 11 11 1.096 0.257 217.5
6 52 Danny KENT GBR Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 2’15.637 14 14 1.773 0.677 216.7
7 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 2’15.686 15 15 1.822 0.049 221.9
8 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP APRILIA 2’15.704 14 14 1.840 0.018 217.3
9 26 Adrian MARTIN SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’15.717 13 14 1.853 0.013 217.2
10 94 Jonas FOLGER GER Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 2’15.861 12 13 1.997 0.144 218.4
11 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia Banca Civica APRILIA 2’16.207 11 13 2.343 0.346 217.5
12 84 Jakub KORNFEIL CZE Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’16.625 9 10 2.761 0.418 214.9
13 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 2’16.777 11 15 2.913 0.152 215.2
14 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 2’16.852 12 14 2.988 0.075 214.8
15 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Airasia-Sic-Ajo DERBI 2’17.175 13 13 3.311 0.323 214.6
16 36 Joan PERELLO SPA Matteoni Racing APRILIA 2’17.549 11 14 3.685 0.374 208.7
17 96 Louis ROSSI FRA Matteoni Racing APRILIA 2’17.635 13 15 3.771 0.086 210.7
18 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI APRILIA 2’17.723 13 14 3.859 0.088 212.3
19 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology KTM 2’17.811 13 13 3.947 0.088 210.2
20 21 Harry STAFFORD GBR Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’17.968 12 13 4.104 0.157 215.3
21 28 Josep RODRIGUEZ SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 2’17.992 8 9 4.128 0.024 219.1
22 50 Sturla FAGERHAUG NOR WTR-Ten10 Racing APRILIA 2’18.112 12 14 4.248 0.120 214.7
23 53 Jasper IWEMA NED Ongetta-Abbink Metaal APRILIA 2’18.116 13 13 4.252 0.004 220.1
24 17 Taylor MACKENZIE GBR Phonica Racing APRILIA 2’18.317 14 15 4.453 0.201 214.3
25 3 Luigi MORCIANO ITA Team Italia FMI APRILIA 2’18.501 14 14 4.637 0.184 213.6
26 60 Manuel TATASCIORE ITA Phonica Racing APRILIA 2’18.708 11 16 4.844 0.207 212.8
27 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology KTM 2’18.821 13 13 4.957 0.113 210.9
28 30 Giulian PEDONE SWI Phonica Racing APRILIA 2’18.937 12 13 5.073 0.116 215.8
29 14 Brad BINDER RSA Andalucia Banca Civica APRILIA 2’19.328 15 16 5.464 0.391 218.0
30 32 Arthur SISSIS AUS TT Motion Events Racing APRILIA 2’19.389 13 15 5.525 0.061 215.1
31 64 Farid BADRUL MAL AirAsia-Sic-Ajo DERBI 2’19.662 3 11 5.798 0.273 216.2
32 40 Marco COLANDREA SWI WTR-Ten10 Racing APRILIA 2’21.060 14 15 7.196 1.398 212.3

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *