© Fritz Glänzel/racepixs.de - Trotz Ausrutscher hat sich Sandro Cortese die erste Bestzeit gesichert

Nachdem es am Vortag stark geregnet hatte, war die Strecke des Circuit Ricardo Tormo beim ersten Freien Training der 125er-Klasse noch leicht nass. Gischt spritzte von den Reifen hoch, doch es fiel kein weiterer Regen. Die Fahrer drehten behutsam ihre Runden. Die schnellsten Zeiten wurden gegen Ende der 40 Minuten gefahren, weil die Piste kontinuierlich auftrocknete. Dennoch passierten zahlreiche Stürze, die glimpflich ausgingen. In bestechender Form präsentierte sich Sandro Cortese. Der zweifache Grand-Prix-Sieger fuhr konstant schnelle Zeiten, steigerte dich kontinuierlich und markierte in 1:56.928 Minuten die Bestzeit.

In seiner letzten Runde rutschte der Racing-Team-Germany-Pilot allerdings aus. Es war dabei aber nichts passiert und er fuhr zurück an die Box. Mit dem Ausrutscher war Cortese bei weitem nicht alleine. Auch Marcel Schrötter fuhr mit seiner Mahindra Spitzenzeiten, nur um wenige Minuten vor Trainingsende ebenfalls zu stürzen. Seine bis dahin beste Zeit reichte noch für den fünften Rang in der Zeitenliste.

Von den Titelaspiranten startete Johann Zarco besser in das entscheidende Wochenende. Der Franzose hatte einen Rückstand von zwei Tausendstelsekunden auf Cortese und reihte sich an der zweiten Stelle ein. Nicolas Terol, der 20 WM-Punkte Vorsprung hat, ließ es ruhiger angehen und wurde mit 2,6 Sekunden Rückstand Zehnter. Die drittschnellste Zeit fuhr Adrian Martin, bevor der Spanier vor heimischer Kulisse ebenfalls zu Boden ging. Efren Vazquez kam auf Position vier.

Jonas Folger absolvierte ein problemloses Training und reihte sich hinter seinem Landsmann Schrötter als Sechster sein. Sein Ajo-Teamkollege Danny Kent kam auf Platz sieben. Maverick Vinales und Danny Webb wurden Achter und Neunter. Alberto Moncayo verlor eingangs der Start-Ziel-Gerade seinen linken Knieschoner, der mitten auf der Strecke liegen blieb, aber für keine Probleme sorgte.

Bei den rutschigen Verhältnissen rutschen neben Cortese und Schrötter zahlreiche Fahrer aus. Darunter waren Emil Petersen, Manuel Tatiascore, Juan-Francisco Guevara, Jack Miller, Taylor Mackenzie, Luigi Morciano, Jakub Kornfeil, Jasper Iwema und Giulian Pedone. Letzterer war bis zu seinem Sturz gut unterwegs und kratzte an den Top 10. Schlussendlich reihte sich der Schweizer als 20. ein.

Ergebnisse:
1 11 Sandro CORTESE GER Intact-Racing Team Germany APRILIA 1’56.928 11 14 212.0
2 5 Johann ZARCO FRA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’56.930 14 14 0.002 0.002 211.1
3 26 Adrian MARTIN SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’57.352 13 14 0.424 0.422 211.4
4 7 Efren VAZQUEZ SPA Avant-AirAsia-Ajo DERBI 1’57.815 14 14 0.887 0.463 214.4
5 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 1’58.335 12 13 1.407 0.520 206.2
6 94 Jonas FOLGER GER Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’58.363 16 16 1.435 0.028 211.5
7 52 Danny KENT GBR Red Bull Ajo MotorSport APRILIA 1’58.483 15 15 1.555 0.120 210.4
8 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 1’59.311 14 14 2.383 0.828 209.5
9 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’59.497 16 16 2.569 0.186 210.6
10 18 Nicolas TEROL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 1’59.549 14 16 2.621 0.052 214.1
11 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia Banca Civica APRILIA 1’59.653 18 18 2.725 0.104 211.4
12 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI APRILIA 1’59.686 17 17 2.758 0.033 205.6
13 3 Luigi MORCIANO ITA Team Italia FMI APRILIA 1’59.769 13 14 2.841 0.083 208.4
14 21 Harry STAFFORD GBR Ongetta-Centro Seta APRILIA 1’59.773 16 17 2.845 0.004 212.6
15 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing APRILIA 1’59.881 14 16 2.953 0.108 208.9
16 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP APRILIA 1’59.969 13 14 3.041 0.088 211.6
17 96 Louis ROSSI FRA Matteoni Racing APRILIA 2’00.015 13 13 3.087 0.046 203.9
18 84 Jakub KORNFEIL CZE Ongetta-Centro Seta APRILIA 2’00.072 14 14 3.144 0.057 212.6
19 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Airasia-Sic-Ajo DERBI 2’00.189 15 15 3.261 0.117 209.8
20 30 Giulian PEDONE SWI Phonica Racing APRILIA 2’00.297 15 15 3.369 0.108 208.9
21 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team 125cc APRILIA 2’00.545 14 14 3.617 0.248 212.5
22 53 Jasper IWEMA NED Ongetta-Abbink Metaal APRILIA 2’00.817 13 14 3.889 0.272 215.1
23 28 Josep RODRIGUEZ SPA Blusens by Paris Hilton Racing APRILIA 2’01.238 15 15 4.310 0.421 216.0
24 71 John McPHEE GBR Racing Steps Foundation KRP APRILIA 2’01.458 16 16 4.530 0.220 205.6
25 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology KTM 2’01.510 16 17 4.582 0.052 205.8
26 60 Manuel TATASCIORE ITA Phonica Racing APRILIA 2’01.589 6 6 4.661 0.079 201.9
27 14 Brad BINDER RSA Andalucia Banca Civica APRILIA 2’01.908 15 17 4.980 0.319 207.1
28 56 Peter SEBESTYEN HUN Matteoni Racing APRILIA 2’02.375 15 16 5.447 0.467 203.8
29 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology KTM 2’02.924 14 14 5.996 0.549 201.0
30 86 Kevin HANUS GER Team Hanusch HONDA 2’04.686 17 17 7.758 1.762 203.5

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *