Stefan Bradl - © Aprilia

© Aprilia – Stefan Bradl reiste mit großen Hoffnungen von Motegi nach Phillip Island

Nach den enttäuschenden Rennen in Silverstone, Misano, Aragon und Motegi ging Aprilia-Werkspilot Stefan Bradl mit großen Hoffnungen ins 16. Rennwochenende der Saison. Phillip Island war ein Kurs, auf dem die Aprilia gut funktionieren sollte, doch vom ersten Training an tat sich Bradl in Australien schwer.

Im Rennen fuhr der Deutsche als 21. ins Ziel und stand deutlich im Schatten von Teamkollege Alvaro Bautista, der für Aprilia zwei WM-Punkte einfuhr.

Im Zielfinish unterlag Bradl knapp Honda-Pilot Eugene Laverty und Ducati-Pilot Mike die Meglio, die wenige Tausendstelsekunden vor dem Deutschen über die Linie fuhren. „Ich bin maßlos enttäuscht. Ich habe über die gesamte Dauer des Wochenendes nie meinen Speed erreicht – ich war nicht schnell genug, um konkurrenzfähig zu sein“, gesteht Bradl.

„An den Trainingstagen probierten wir viele verschiedene Dinge aus und obwohl wir am Sonntagvormittag in der Lage waren, eine kleine Besserung zu erzielen, schafften wir es dennoch nicht, unsere Probleme zu überwinden“, berichtet der Aprilia-Pilot. „Es ist eine Schande, zumal wir mit leichten Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden in diesen Grand Prix gingen.“

„Doch es trat genau das Gegenteil unserer Erwartungen ein. Ich bin froh, dass es ohne Pause in einer Woche in Malaysia weitergeht. Für die Rennstrecke in Sepang haben wir mehr und bessere Anhaltspunkte. Beim letzten Überseerennen am kommenden Sonntag will ich nach zwei verpatzten Rennen zumindest für einen versöhnlichen Abschluss dieser langen Reise sorgen“, so der WM-20., der in der zweiten Saisonhälfte bisher nur ein Mal Punkte holen konnte.

Ergebnisse MotoGP Phillip Island:

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 40’33.849 177.6
2 20 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 40’34.098 177.6 0.249
3 16 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 40’34.779 177.5 0.930
4 13 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 40’34.907 177.5 1.058
5 11 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 40’38.911 177.2 5.062
6 10 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 40’40.649 177.1 6.800
7 9 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 40’43.224 176.9 9.375
8 8 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 40’52.250 176.3 18.401
9 7 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 40’53.888 176.1 20.039
10 6 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 40’54.506 176.1 20.657
11 5 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 40’55.695 176.0 21.846
12 4 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 40’56.689 175.9 22.840
13 3 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 41’03.017 175.5 29.168
14 2 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 41’11.093 174.9 37.244
15 1 43 Jack MILLER AUS LCR Honda HONDA 41’14.041 174.7 40.192
16 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 41’22.112 174.1 48.263
17 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 41’22.421 174.1 48.572
18 76 Loris BAZ FRA Forward Racing YAMAHA FORWARD 41’22.526 174.1 48.677
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 41’24.050 174.0 50.201
20 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 41’24.111 174.0 50.262
21 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 41’24.126 174.0 50.277
22 24 Toni ELIAS SPA Forward Racing YAMAHA FORWARD 41’54.791 171.9 1’20.942
23 13 Anthony WEST AUS AB Motoracing HONDA 41’57.303 171.7 1’23.454

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *