© Suzuki - Alvaro Bautista bestreitet in diesem Jahr seine zweite Rennsaison in der MotoGP

Das Suzuki-Werksteam bringt in diesem Jahr nur einen Fahrer in der MotoGP an den Start, doch beim abschließenden Test auf dem Losail Circuit von Katar werden zwei Piloten vor Ort sein. John Hopkins wird die Stammcrew um Alvaro Bautista im Rahmen der Probefahrten bei PR-Aufnahmen unterstützen und die Fortschritte des Teams an der Strecke verfolgen. Die Testarbeit an sich leistet aber Bautista.

Der spanische MotoGP-Rennfahrer zeigt sich zuversichtlich: „Nach zwei guten Tests in Sepang haben wir nun eine klarere Vorstellung vom Bike. Außerdem verfügen wir vor Katar über ein recht gutes Basissetup“, meint der 26-Jährige. Dennoch möchte Bautista die Hände nicht in den Schoß legen: „Dieser Test ist die letzte Gelegenheit für uns, Verbesserungen an der GSV-R vorzunehmen.“

Entsprechend wichtig seien diese Probefahrten, geht man doch direkt im Anschluss an selber Stelle erstmals 2011 an den MotoGP-Start. „Ich freue mich schon sehr darauf, wieder einen Grand Prix zu fahren. Ich kann es kaum erwarten“, sprudelt es aus Bautista heraus. „Das Team hat in der Vorsaison sehr gut gearbeitet. Darauf müssen wir aufbauen und diesen Schwung in die Saison mitnehmen.“

Text von Stefan Ziegler

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *