© Yamaha - Neue Saison, neue Frisur: Ben Spies während der Testfahrten in Sepang

Die grandiose MotoGP-Debütsaison von Ben Spies ist noch in bester Erinnerung, da wirft das neue Rennjahr bereits seine Schatten voraus. Der US-Amerikaner konnte mit der Kunden-Yamaha von Tech 3 im vergangenen Jahr bereits in Silverstone und Indianapolis auf das Podest fahren. Zudem gelang ihm beim Heimspiel im berühmten „Brickyard“ seine erste Pole-Position.

Nach dem Wechsel von Valentino Rossi zu Ducati war Spies aufgrund seiner Leistungen die logische Wahl für den Platz im Werksteam der Japaner neben Weltmeister Jorge Lorenzo. Einhergehend mit dem besseren Material sind die Erwartungen auch beim Fahrer gestiegen, nachdem Spies die Saison 2010 als WM-Sechster und bester Neuling ohnehin schon bravurös abschließen konnte.

Bei den Testfahrten in Sepang während der vergangenen Woche jedenfalls hinterließ der US-Boy erneut einen vielversprechenden Eindruck. Nach Abschluss der drei Tage fehlten im gerade einmal zwei Zehntelsekunden auf den Weltmeister im eigenen Team. „Ich kann jetzt besser aus den Kurven heraus beschleunigen und auch die Tendenz zum Wheelie ist nicht mehr so stark wie im vergangenen Jahr“, vergleicht Spies sein neues Arbeitsgerät gegenüber ‚Motor Cycle News‘ mit seiner letztjährigen Kundenmaschine.

Als Ziel für die bevorstehende Saison hat sich der Superbike-Weltmeister des Jahres 2009 folgerichtig eine weitere Steigerung seiner Leistung auf die Fahnen geschrieben. „Das bedeutet, regelmäßig um Podiumsplätze und Siege mitzukämpfen“, so Spies. Was ihm zur vollen Zufriedenheit noch fehlt, und da stimmt er seinem Kollegen Lorenzo zu, ist etwas mehr Power.

Die nächste Gelegenheit, die neuesten Entwicklungen seitens Yamaha auf diesem Gebiet testen zu können, hat der US-Amerikaner ab dem 22. Februar, wenn der MotoGP-Tross erneut die malaysische Grand-Prix-Strecke in Sepang zum Testen in Beschlag nehmen wird.

Text von Mario Fritsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte
und Fotos auf: » www.motorsport-total.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *