© worldsbk.com - Weltmeister Max Biaggi musste sich in beiden Rennen geschlagen geben

Knapp verpasste Max Biaggi in Assen seinen ersten Saisonsieg. WM-Spitzenreiter Carlos Checa (Ducati) setzte im zweiten Lauf auf den weichen Reifen und hatte damit im Endspurt mehr Grip zur Verfügung. Außerdem hatte Biaggi ein technisches Problem an seiner Aprilia, auf das er jedoch nicht näher eingehen wollte. Trotzdem sammelte der Römer mit zwei zweiten Plätzen viele Punkte für seine Mission Titelverteidigung.

Von Startplatz sechs aus war Biaggi in beiden Rennen gleich nach dem Start sehr weit vorne. In Lauf eins musste sich der Routinier nur Jonathan Rea (Honda) geschlagen geben. „Wir haben das Maximum herausgeholt, speziell wenn ich an die Probleme von Samstag denke“, spricht der Weltmeister seinen Sturz im zweiten Freien Training an.

„Leider wurde uns die Reifenwahl mit unserer RSV4 aufgezwungen. Ich hätte nicht so wie Checa die weiche Mischung verwenden können. Als ich ihn überholt hatte, bin ich ans Limit gegangen, aber mir stand nicht genügend Grip zur Verfügung, um Platz eins zu verteidigen. Der Vorteil der Zweizylindermaschine besteht darin, dass sie die weichen Reifen auf einer Strecke wie Assen verwenden kann.“

Die Ducati 1098R verfügt im Gegensatz zur Aprilia über zwei Zylinder in V-Anordnung. Die RSV4 hat vier Zylinder in V-Form, wie der Modellname auch hinweist. „Abgesehen davon hatte ich in den letzten fünf, sechs Runden ein technisches Problem. Ich muss mich trotzdem bei meinem Team bedanken. Nach dem Unfall und nach Lauf eins haben sie gut gearbeitet. Deshalb konnte ich das Motorrad viel besser fahren.“

Mit den beiden zweiten Plätzen und dem Ausfall von Marco Melandri (Yamaha) hat sich Biaggi an die zweite Stelle im WM-Klassement geschoben. Trotzdem beträgt der Rückstand auf Checa bereits 43 Punkte. „Wir müssen viele Zähler aufholen, aber wir geben nicht auf. Monza könnte aus dieser Sicht ein wichtiges Rennen werden.“

Auf dem Hochgeschwindigkeitskurs konnte der Römer im vergangenen Jahr beide Rennen gewinnen. Zudem stellte er einen neuen Speed-Rekord in der Superbike-WM auf. Der starke Motor der Aprilia wird auch diesmal einen Vorteil darstellen.

Text von Gerald Dimbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *