Casey Stoner  Jorge Lorenzo © Bridgestone

© Bridgestone - Casey Stoner und Jorge Lorenzo sind laut Cal Crutchlow das Maß der MotoGP-Dinge

Im vergangenen Jahr machten Casey Stoner und Jorge Lorenzo den MotoGP-Titel unter sich aus. Durch die Verletzung des Weltmeisters von 2010 im Warmup zum Grand Prix von Australien auf Phillip Island stand Stoner bereits drei Rennen vor Schluss der Saison als Champion fest und holte sich seine zweite MotoGP-Krone nach 2007.

In diesem Jahr gingen die Siege bisher entweder an Stoner oder Lorenzo. Nach dem Auftakterfolg des Spaniers in Katar schlug der Australier in Spanien und Portugal zurück und übernahm mit einem Punkt Vorsprung die Führung in der Gesamtwertung. Lorenzo wurde in Jerez und Estoril jeweils Zweiter, Stoner beendete den Saisonauftakt in Losail auf Platz drei.

Für Tech-3-Yamaha-Pilot Cal Crutchlow besteht kein Zweifel, dass die Weltmeister der beiden vergangenen Jahre die derzeit besten Piloten im Feld sind. „Casey ist der schnellste Fahrer auf der ganzen Welt. Vielleicht hat er es über das Jahr hinweg oft nicht zusammengebracht, doch er ist mit Abstand der beste Fahrer“, zollt der Brite dem Honda-Werksfahrer Respekt.

„Das einzig Negative, was ich über Casey sagen kann ist, dass er für mich nur schwer zu erreichen ist“, sagt Crutchlow, der sich seinerseits in der MotoGP-Form seines Lebens befindet und nach zwei vierten und einem fünften Platz gegenwärtig WM-Rang vier belegt. „Im Moment ist er in einer anderen Liga“, hält Crutchlow in Bezug auf Stoner fest und stellt heraus: „Verglichen mit Dani, der das gleiche Motorrad fährt, sind seine Siege etwas Besonderes.“

Auch für Lorenzo hat Crutchlow viel Lob parat. „Jorge ist meiner Meinung nach konstanter“, urteilt der Tech-3-Pilot über seinen Yamaha-Markenkollegen und hält fest: „Er kann 30 Runden innerhalb einer Zehntelsekunde fahren. Wie er das schafft, ist mir unverständlich.“

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *