Ducati Panigale 1199  © Infront

© Infront - Federico Sandi fuhr eine neue Ducati Panigale 1199 in Imola

Während Carlos Checa mit der betagten Ducati drei von vier Saisonrennen gewonnen und erneut die WM-Führung übernommen hat, läuft die Entwicklung des Nachfolgemodells auf Hochtouren.

Die neue Panigale 1199 zeigte beim Superstock-1000-Cup in Imola das Potenzial auf. Eddi La Marra führte bis zum Abbruch und wurde beim Neustart schließlich Dritter. Das Motorrad verfolgt vom Konzept her einen ähnlichen Weg, wie die alten MotoGP-Motorräder. Der Motor ist ein tragendes Element des Rahmens. Während man in der Königsklasse von diesem Konzept abgekommen ist, ist das die Zukunft in der Superbike-WM.

Das Fahrgefühl der Panigale ist komplett anders, weshalb Checa sie noch nicht getestet hat. Seine erste Probefahrt wird im Juni stattfinden. „Checa hat sie noch nicht getestet. Ein merkwürdiger Zufall, der aber nicht geplant war. Wir hoffen, dass er im Juni testen wird“, sagt Ducatis Superbike-Direktor Ernesto Marinelli. „Alle anderen Tests sind kurz vor einem Rennen. Das ist nicht gut. Die Panigale ist ganz anders und fühlt sich auch anders an. Wir wollen nicht, dass Carlos in der Konzentration für die WM gestört wird.“

Geplant ist der Test für Mugello, direkt nach dem Superbike-Wochenende in Misano. Die Panigale wurde unter anderem auch von Danilo Petrucci entwickelt, der am vergangenen Wochenende sein MotoGP-Debüt gefeiert hat. Bisher ist Marinelli mit der Entwicklung der 1199 zufrieden. „Ich weiß, dass das Potenzial des Motorrades höher ist als es in Imola den Anschein hatte. Ich war mit La Marras Leistung an diesem Wochenende sehr zufrieden.“

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *