Casey Stoner - © Repsol

© Repsol – Ex-Champion Casey Stoner geht in sein drittes Jahr als Testfahrer für HRC

Nach dem MotoGP-Saisonfinale 2012 in Valencia beendete Casey Stoner seine aktive Karriere auf zwei Rädern. So ganz loslassen konnte der Australier dann aber doch nicht und griff im Verlauf der vergangenen zwei Jahre mehrmals für HRC zu Testzwecken in den Lenker einer MotoGP-Maschine.

Daran wird sich bis auf Weiteres nichts ändern. Stoner wird auch in diesem Jahr Testfahrten mit der aktuellen Honda RC213V absolvieren und damit die Entwicklung des Bikes von Marc Marquez, Dani Pedrosa und Cal Crutchlow vorantreiben.

„Nach einer langen Pause war es für mich vor ein paar Monaten ein erfrischendes Gefühl, wieder auf ein Motorrad zu steigen“, spricht Stoner seinen Motegi-Test im Oktober 2014 an, als er die 2015er-Spezifikation der RC213V erstmals ausführte. „Nachdem ich mich über Weihnachten und Silvester entspannt habe, freue ich mich nun mitteilen zu können, dass ich mit Nakamoto-San eine Vereinbarung getroffen habe, wonach wir weiterhin gemeinsame Sache machen werden“, so der MotoGP-Champion der Jahre 2007 und 2011.

„Wir freuen uns sehr, das Jahr 2015 mit der Ankündigung zu eröffnen, dass Casey der Honda-Familie erhalten bleibt“, kommentiert der von Stoner angesprochene HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto das neue Vertragspapier. „Seine Rückmeldungen sind für HRC von unschätzbarem Wert. Wir sind froh, einen Testfahrer zu haben, der es versteht, die RC213V bis zum Limit auszureizen“, so der Japaner.

Der Termin für Stoners ersten Test anno 2015 steht bereits fest: Vom 29. bis 31. Januar wird der Australier die RC213V in Sepang testen. Eine Woche später steigt an gleicher Stelle der erste offizielle Vorsaisontest, bei dem sämtliche Werksteams vor Ort sein werden. Im weiteren Verlauf des Jahres soll Stoner noch einmal zu Testzwecken in den Sattel steigen. Wann und wo das sein wird, steht derzeit noch nicht fest.

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *