Althea Ducati-Fahrer Carlos Checa dominierte die finale Runde der Superpole und setzte dabei einen neuen Streckenrekord mit 1:47.081 Minuten. Damit verwies er Max Biaggi (Aprilia Alitalia) und Cal Crutchlow (Yamaha Sterilgarda) auf die Plätze zwei und drei.

Jakub Smrz (Pata B&G Ducati) kam auf Vier und schlug damit den WM-Führenden Leon Haslam(Alstare Suzuki).

Noriyuki Haga (Ducati Xerox) war mit Rang sechs zufrieden, Jonathan Rea (Hannspree Ten Kate Honda) hatte sich von seinem heftigen Abflug schnell erholt und fuhr auf sieben, vor Leon Camier (Aprilia Alitalia).

Ergebnisse:
1. Carlos Checa (Althea Racing) 1’47.081
2. Max Biaggi (Aprilia Alitalia Racing) 1’47.414
3. Cal Crutchlow (Yamaha Sterilgarda Team) 1’47.648
4. Jakub Smrz (Team PATA B&G Racing) 1’47.662
5. Leon Haslam (Team Suzuki Alstare) 1’48.006
6. Noriyuki Haga (Ducati Xerox Team) 1’48.035
7. Jonathan Rea (HANNspree Ten Kate Honda) 1’48.378
8. Leon Camier (Aprilia Alitalia Racing) 1’48.621
9. Ruben Xaus (BMW Motorrad Motorsport) 1’48.141
10. Michel Fabrizio (Ducati Xerox Team) 1’48.154
11. Shane Byrne (Althea Racing) 1’48.159
12. Sylvain Guintoli (Team Suzuki Alstare) 1’48.162
13. Luca Scassa (Supersonic Racing Team) 1’48.274
14. James Toseland (Yamaha Sterilgarda Team) 1’48.640
15. Troy Corser (BMW Motorrad Motorsport) 1’48.706
16. Max Neukirchner (HANNspree Ten Kate Honda) 1’48.964
17. Chris Vermeulen (Kawasaki Racing Team) 1’49.635
18. Tom Sykes (Kawasaki Racing Team) 1’50.135
19. Broc Parkes (ECHO CRS Honda) 1’50.479
20. Roger Lee Hayden (Team Pedercini) 1’50.596
21. Matteo Baiocco (Team Pedercini) 1’52.691

Bilder / Texte und alle Infos: www.worldsbk.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *