Daniel Pedrosa - © Repsol

© Repsol – Dani Pedrosa konnte das Tempo der Spitze in Argentinien nicht mitgehen

Honda-Werkspilot Dani Pedrosa fuhr in Argentinien ein unauffälliges Rennen, das auf Position drei endete.

Aus eigener Kraft hätte es Pedrosa in Rio Hondo nicht in die Top 5 geschafft, doch die Fehler von Maverick Vinales und Andrea Iannone spülten den Spanier bis auf Position drei vor.

Dank der 16 Punkte aus Argentinien reist Pedrosa als WM-Dritter zum USA-Grand-Prix und hofft, bald aus eigener Kraft Podestplätze einzufahren.

Bereits beim Start lief nicht alles rund für Pedrosa: „Ich hatte einen guten Start und wollte zwischen Marc (Marquez) und Valentino (Rossi) durchfahren, weil Valentino einen Rutscher hatte. Aber dann machte Marc die Tür zu, also versuchte ich es außen. In der ersten Kurve kam dann ein anderes Bike (Iannone) sehr schnell auf mich zu und ich musste geradeaus fahren. Da verlor ich den Anschluss an die Spitzengruppe und hing hinten fest. Davon erholte ich mich nicht mehr.“


„Leider war mein Rhythmus nicht gut, ich hatte überhaupt kein gutes Gefühl für das Bike“, gesteht der Honda-Pilot, der im Rennen mehr als 28 Sekunden auf Teamkollege Marquez verlor. „Meine Pace war überhaupt nicht gut, ich bin sehr enttäuscht. Ich fuhr ein furchtbares Rennen. Von der ersten Kurve bis zum Ziel habe ich einfach versucht, das Bike ins Ziel zu bringen.“

„Vielleicht ist das der glücklichste Tag in meiner Karriere, denn vor mir sind alle gestürzt und ich habe es auf das Podium geschafft. Aber ich muss mein Motorrad verbessern, um schneller zu sein“, ist sich Pedrosa bewusst. „Letztes Jahr verpasste ich das Rennen hier, und heute stehe ich auf dem Podium. Das ist positiv“, fasst er zusammen.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *