Randy de Puniet - © www.suzuki-racing.com

© www.suzuki-racing.com – Randy de Puniet fährt 2015 für Paul Dennings Crescent-Suzuki-Team

Ex-MotoGP-Stammpilot Randy de Puniet wechselt in der kommenden Saison in die Superbike-WM.

Der 139-malige MotoGP-Starter und fünffache 250er-Grand-Prix-Sieger wird für das Crescent-Suzuki-Team eine Suzuki GSX-R1000 fahren und die Nachfolge von Eugene Laverty antreten, der 2015 für Aspar in der MotoGP an den Start geht. Zusammen mit Teamkollege Alex Lowes wird de Puniet die Suzuki-Fahne hochhalten.

„Ich freue mich sehr, für das Crescent-Suzuki-Team in der Superbike-WM anzutreten, weil es mein Ziel war, in der Saison 2015 wieder Stammpilot zu sein“, erklärt der Franzose, der weiterhin für Suzuki testen wird und das Comeback von Michelin vorbereiten soll. Nur testen war für de Puniet keine besonders reizvolle Option. „Die Rolle des Testfahrers im vergangenen Jahr war okay, aber natürlich wollte ich Rennen bestreiten.“

Beim Langstreckenrennen in Suzuka hat de Puniet Blut geleckt: „Ich genoss es sehr, in diesem Jahr in Suzuka zu fahren – zu fahren, zu kämpfen und auf dem Podium zu stehen, bedeutet mir sehr viel. Ich hatte die Chance, für die kommende Saison zum Crescent-Team zu wechseln. Es war mein Wunsch, bei Suzuki zu bleiben, weil ich in dieser Familie bleiben wollte.“

Mit dem Suzuki-Superbike kam der Franzose in Suzuka gut zurecht. „Es ist eine neue Herausforderung für mich – eine neue Meisterschaft, ein neues Motorrad, neue Reifen. Alles ist anders. Ich muss viele Dinge lernen, doch ich bin bereit und sehr zuversichtlich“, bemerkt er. „Ich werde zu einem sehr starken Team stoßen, das sehr viel Erfahrung hat.“

„Ich denke, das Motorrad wird im kommenden Jahr sehr gut sein. Wir haben einen guten Testplan für den Winter. Ich denke, dass wir für das erste Rennen auf Phillip Island im kommenden Jahr gut gerüstet sein werden“, schildert de Puniet, der bereits beim Saisonfinale an den Start gehen wird. Crescent tritt in Katar somit mit drei Maschinen an.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *