Jorge – Der Weg zum MotoGP World Champion

„JORGE“ – Der Weg zum MotoGP World Champion

Jorge Lorenzo wird wohl auf Lebzeiten der Fahrer bleiben, der als Jüngster in den GP-Sport einstieg.  Der Spanier erreicht erst einen Tag vor dem Jerez-GP das Mindestalter von 15 Jahren.

Mit gerade einmal 23 Jahren hat der Spanier schon alle Höhen erreicht die die MotoGP Szene zu bieten hat. Dass der kometenhafte Aufstieg des jungen Mallorquiner aber auch Schattenseiten hatte erzählt nun eindrucksvoll der Dokumentarfilm „JORGE“.

Eine Saison lang begleitete ein Filmteam den MotoGP Fahrer und führte Interviews mit seinen Eltern, Freunden und Teammitgliedern. Neben Videomitschnitten des jungen Jorges zeigt der Film die spektakulärsten Zweikämpfe seiner Karriere sowie die Schlüsselszenen der Saison 2010 mit dem Gewinn der MotoGP Weltmeisterschaft beim GP von Malaysia.

Den Machern des 80 minütigen Films gelang mit „JORGE“ ein exklusiver Einblick hinter die Kulissen des MotoGP Zirkus sowie in das Leben des sonst eher scheuen Racers.

Der vom MotoGP Vermarkter Dorna Sports S.L. produzierte Film wurde nun von der Filmproduktionsfirma radioviktoria.media auf deutscher Sprache neu synchronisiert und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Trailer zum Film auf Gaskrank TV

Zu bestellen bei Motorradonline Erhältich auch bei Amazon oder in Louis-Fillialen

Format: Video-DVD 16:9
Titel: JORGE – Der Weg zum MotoGP World Champion
Länge: ca. 80 Minuten
Extras: zwei packende onboard Duelle (Lorenzo-Rossi) u.a. mit der Gyro-cam.
Preis: 19,90 €
Deutsche Fassung und Vertrieb:  www.radioviktoria.de

Daten und Fakten:
Name: Jorge Lorenzo
Nationalität: Spanien
Geboren: 04.05.1987 in Palma de Mallorca
Startnummer: 99 / 1
Erstes Grand-Prix-Rennen: 2002 – GP 125 ccm Spanien
Erstes Podium: 2003  – GP 125 ccm Brasilien – 1. Platz
Erster Sieg: 2003 – GP 125 ccm Brasilien – 1. Platz
Grand-Prix-Siege: 35 / Podiumsplätze: 72 / Polepositions: 42
Schnellste Runden: 16
GP-Starts: 125 ccm: 44 / 250 ccm: 48 / MotoGP: 52 / Gesamt: 144
Größten Erfolge:
2003: 1. Platz GP 125 ccm Brasilien
2004: 4. Platz – 125 ccm – Aprilia
2005: 5. Platz – 250 ccm – Honda
2006: Weltmeister 250 – Aprilia
2007: Weltmeister 250 – Aprilia
2008: 4. Platz – MotoGP – Yamaha
2009: 2. Platz – MotoGP – Yamaha
2010: Weltmeister – MotoGP – Yamaha

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *