Andrea Dovizioso - © Ducati

© Ducati – Andrea Dovizioso schaffte es auch im dritten Saisonrennen aufs Podium

Das schaffte nicht einmal Casey Stoner: Andrea Dovizioso holte in Argentinien seinen dritten zweiten Platz in Folge und ist damit der erste Ducati-MotoGP-Pilot, der es den ersten drei Rennen einer Saison jeweils auf das Podium geschafft hat.

Der Italiener bleibt Valentino Rossi damit auch in der WM auf den Fersen und liegt nach dem Großen Preis von Argentinien nur sechs Punkte hinter seinem Landsmann – und satte 24 Zähler vor Weltmeister Marc Marquez.

„Ich bin sehr glücklich über dieses Ergebnis hier. Im vergangenen Jahr hatte ich große Probleme“, erinnert sich „Dovi“ zurück und erklärt: „Während des Trainings war ich ziemlich schnell, aber nicht so gut wie in Katar oder Austin. Aber wir haben sehr gut gearbeitet und gingen mit dem richtigen Setup ins Rennen. Es hat sehr gut funktioniert. Wir waren schnell, konnten aber auch die Reifen schonen.“

„Das war der Schlüssel, um Valentino fast das gesamte Rennen zu folgen. Aber am Ende wurde er noch einmal schneller und fuhr eine 39.0 und das war unmöglich für mich“, berichtet Dovizioso, der sich den Saisonstart aber trotzdem am liebsten einrahmen würde. „Es ist ein wahrgewordener Traum. Das Motorrad ist noch sehr neu, aber wir sind trotzdem auf Platz zwei in der Meisterschaft und nur sechs Punkte hinter Valentino, der großartig in die Saison gestartet ist“, freut sich der Italiener.

„Wir sind sehr nah dran. Ich bin sehr glücklich und möchte dem Team danken, denn die Atmosphäre ist perfekt. Ducati hat einen großartigen Job gemacht, denn das Motorrad hat bisher auf jeder Strecke sehr gut funktioniert“, so Dovizioso, der zuversichtlich ist, dass Ducati auch in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin konkurrenzfähig sein wird. Möglicherweise kann er dann ja sogar noch die ein oder andere weitere Bestmarke aufstellen.

Ergebnisse MotoGP Argentinien Rennen:

1 25 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 41’35.644 173.3
2 20 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 41’41.329 172.9 5.685
3 16 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 41’43.942 172.7 8.298
4 13 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 41’43.996 172.7 8.352
5 11 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 41’45.836 172.6 10.192
6 10 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 41’55.520 171.9 19.876
7 9 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 41’59.977 171.6 24.333
8 8 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’03.314 171.4 27.670
9 7 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 42’10.041 170.9 34.397
10 6 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’10.452 170.9 34.808
11 5 9 Danilo PETRUCCI ITA Pramac Racing DUCATI 42’15.850 170.5 40.206
12 4 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 42’18.298 170.4 42.654
13 3 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 42’18.373 170.4 42.729
14 2 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 42’18.497 170.3 42.853
15 1 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 42’18.681 170.3 43.037
16 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 42’18.896 170.3 43.252
17 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 42’19.044 170.3 43.400
18 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 42’19.452 170.3 43.808
19 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 42’20.522 170.2 44.878
20 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 42’31.880 169.4 56.236
21 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 42’39.015 169.0 1’03.371
22 15 Alex DE ANGELIS RSM Octo IodaRacing Team ART 42’44.088 168.6 1’08.444

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *