© Ducati - Valentino Rossi hatte beim Test der GP12 in Mugello sehr viel Spaß

Valentino Rossi hat seinen Fokus nach schwierigen Auftritten mit der Ducati GP11 auf das kommende Jahr gelegt. Der „Doktor“ behandelt derzeit das Bike für 2012, die Ducati Desmosedici GP12. Bei Testfahrten in Mugello fühlte der MotoGP-Superstar dem neuen Bike für die kommende Saison intensiv auf den Zahn. Zum Abschluss am Mittwoch drehte Rossi noch einmal 80 Runden.

„Ein positiver Test“, fasst der Ducati-Star zusammen. „Wir haben viele Dinge ausprobiert, darunter eine neue Entwicklung am Rahmen, die mir sehr gefällt. Das generelle Gefühl war gut. Mit dem Motor war ich von Anfang an sehr zufrieden. Nun machen wir auch mit dem restlichen Bike sehr gute Fortschritte“, zeigt sich der Neuzugang der Italiener begeistert.

„Natürlich müssen wir mal sehen, wenn die anderen ihre 2012er-Bikes ausprobieren. Aber bisher bin ich sehr glücklich, unser Bike ist wirklich gut. In Mugello fahre ich immer gern. Zusätzlich waren heute die Bedingungen optimal. Neben aller Arbeit hatte ich heute sehr viel Spaß am Fahren.“ Rossi zeigte sich begeistert von der neuen Haupttribüne in der Toskana.

„Wir hatten einen neuen Rahmen dabei“, sagt Filippo Preziosi. „Neben vielen weiteren Dingen ist es toll, dass er uns positives Feedback bezüglich des Rahmens gegeben hat. Die Rundenzeiten waren besser als beim vergangenen Test. Das ist eine zusätzliche Bestätigung dafür, dass wir in die richtige Richtung arbeiten. Danke an das gesamte Team, das konsequent an der Entwicklung mitgearbeitet hat.“

Text von Roman Wittemeier

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *