Davide Giugliano - © Ducati

© Ducati – Ducati-Pilot Davide Giugliano verpasst den Saisonauftakt auf Phillip Island

Schock für die Superbike-WM: Der schnellste Pilot des Vorsaisontests in Jerez kann nicht am ersten Rennwochenende der Saison teilnehmen.

Ducati-Pilot Davide Giugliano stürzte beim Test auf Phillip Island in der Vormittags-Session des ersten Tages in Kurve elf und fiel für die Nachmittags-Session aus. Ursprünglich war die Rede von zwei kleinen Frakturen der Lendenwirbel, doch eine weitere Untersuchung in Melbourne verdeutlichte das wahre Ausmaß des Highsiders.

Giugliano brach sich zwei Lendenwirbel und könnte einige Wochen ausfallen. Auf jeden Fall wird der Italiener beim ersten Rennwochenende der neuen Saison nicht in der Startaufstellung stehen. Somit haben die Titelchancen des Ducati-Piloten einen herben Dämpfer erlitten. Vor dem Sturz mischte Giugliano an der Spitze der Wertung mit und beendete die Vormittags-Session als drittschnellster Pilot hinter den beiden Kawasakis von Jonathan Rea und Tom Sykes.

„Ich ärgere mich sehr über den Sturz am Nachmittag, weil es sehr gut lief. Ich hatte gegen Ende der Vormittags-Session ein gutes Gefühl für das Motorrad und konnte konstant schnelle Rundenzeiten fahren. Es war ein schwerer Sturz“, berichtet der Ducati-Pilot, der momentan in Melbourne im Alfred Hospital liegt.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *