© MZ - A. West und M. Neukirchner in einer Box: Dieses Bild wird es 2012 nicht geben

Für die kommende Grand-Prix-Saison hat MZ zwei Startplätze erhalten: jeweils einen in der Moto2- und in der Moto3-Kategorie. Damit steht fest, dass das bestehende Moto2-Team mit Max Neukirchner und Anthony West in dieser Form 2012 nicht mehr an den Start gehen wird. Von welchem der beiden Piloten sich MZ-Geschäftsführer Martin Wimmer nach dem Saisonfinale am kommenden Wochenende trennt, steht noch nicht fest.

Möglich ist sogar, dass Wimmer beide Fahrer vor die Tür setzt. Beim vergangenen Rennen in Malaysia schieden West und Neukirchner nach einem Zusammenstoß in der zweiten Runde aus – der traurige Höhepunkt einer durchwachsenen Saison bei MZ. Und für Wimmer womöglich der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Bereits am Rande des Grand Prix von Japan wurde den MZ-Piloten mitgeteilt, dass sie sich für die kommende Saison vielleicht einen neuen Arbeitgeber suchen müssen. Neukirchner würde allerdings gerne MZ und der Moto2-WM erhalten bleiben, wie sein Manager Arndt Seidel gegenüber ‚Motorsport-Total.com‘ bestätigt.

Für das letzte Rennwochenende dieser Saison sind noch einmal Gespräche zwischen allen Beteiligten anberaumt. Danach soll feststehen, mit welchen Fahrern MZ die WM-Saison 2012 angehen wird, schließlich müssen die Teams an diesem Wochenende ihre Fahrer für die kommende Saison benennen.

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *