© Infront/WorldSBK

Der European Junior Cup ist eine spannende neue Klasse, die in die Superbike Weltmeisterschaft eingebettet und von Infront Motor Sports organisiert wird. Der European Junior Cup ist offen für 14- bis 17-jährige Nachwuchsrennfahrer aus der ganzen Welt und wird auf den bekanntesten und legendärsten Rennstrecken des Superbike-Kalenders ausgetragen.

Die Piloten werden auf identischen Kawasaki Ninja 250R Motorrädern antreten und immer vor dem zweiten Rennen der WSBK auf der Strecke sein. Damit haben sie die Möglichkeit, ihr Talent vor tausenden Fans zu beweisen.

Das European Junior Cup Paket enthält:

  • für Rennen vorbereitete Kawasaki Ninja 250R und Box-Equipment
  • Transport der Motorräder zu allen Rennen
  • Startgebühren, Reifen und Kraftstoff
  • Fahrerausrüstung und Teambekleidung
  • eine Hospitality im Junior Cup Fahrerlager
  • technische Unterstützung
  • Renn-Nachhilfe von Star-Piloten
  • Vorsaison-Trainings-Camp in Spanien.

Um die jungen Rennfahrer auf eine internationale Karriere vorzubereiten, gibt es ein aktives Lernprogramm über die gesamte Saison verteilt, das für alle Teilnehmer mit einem Trainingscamp in Guadix, Spanien, beginnt.

Die Serie startet auf folgenden Rennstrecken:

  • Assen (15.-17. April)
  • Monza (6.-8. Mai)
  • Aragon (17.-19. Juni) • Silverstone (29.-31. Juli)
  • Nürburgring (2.-4. September)
  • Magny-Cours (30. September – 2. Oktober)

Der European Junior Cup nimmt Piloten aus verschiedensten Motorrad-Disziplinen auf. Es werden Einschreibungen aller Fahrer berücksichtigt, die eine Wettbewerbslizenz für mindestens ein Jahr im Straßenrennen, Motocross, Enduro, Supermoto, Trial oder Minimoto nachweisen können.

Für mehr Informationen und zum Einschreiben in diese neue, spannende Jugendserie gehen Sie auf die Website www.europeanjuniorcup.com, die in Kürze verfügbar sein wird.

Worldsbk.com
Quelle und weitere Infos: » www.worldsbk.com

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *