Claudio Corti - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Forward setzt ab dem Rennwochenende in Brünn Claudio Corti als Stammpilot ein

Nachdem Forward-MotoGP-Pilot Loris Baz bereits am Dienstag via Twitter bekanntgab, beim Tschechien-Grand-Prix in Brünn wieder auf seine Open-Yamaha zu steigen, folgte am Donnerstagvormittag auch die offizielle Bestätigung des Teams: „Wir freuen uns, dass wir bekanntgeben können, beim Brünn-Grand-Prix am 16. August wieder dabei zu sein“, heißt es in einem Statement.

Beim Auftakt der zweiten Saisonhälfte in Indy wird Forward wie angekündigt fehlen: „Als Folge auf die Verhaftung von Giovanni Cuzari, den Direktor und Besitzer des Forward-Teams, einigten wir uns mit der IRTA – der Teamvereinigung in der MotoGP-, unsere Fahrer nicht in Indianapolis an den Start zu schicken, um unsere Ressourcen zu schonen und die bevorstehenden Reisen besser planen zu können. Diese schmerzhafte Entscheidung war nötig, um die Teilnahme der restlichen Saison zu gewährleisten.“

„Dank der Dorna, der IRTA und anderen Partnern und Sponsoren – die trotz der Schwierigkeiten uns weiterhin unterstützen – können wir stolz verkünden, dass wir beim Tschechien-Grand-Prix in beiden Klassen antreten“, verkündet das Forward-Team. „In der MotoGP wird Loris Baz zusammen mit Teamkollege Claudio Corti fahren, der Stefan Bradl ersetzt.“

„Damit kehrt der Italiener in die Königsklasse zurück, nachdem er bereits beim Rennen am Sachsenring den verletzten Stefan Bradl ersetzte. Corti fuhr bereits in der Saison 2010 für Forward in der Moto2. Zudem war er 2013 Teamkollege von Colin Edwards in der MotoGP“, heißt es in dem Statement. In der Moto2 geht das Team weiterhin mit Simone Corsi und Lorenzo Baldassarri an den Start. Die beiden Italiener treten nach wie vor mit Material von Kalex an.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *