Andrea Iannone - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Andrea Iannone war auch im dritten Freien Training in Katar wieder der Schnellste

Ducati hat das erste kleinere Kräftemessen der MotoGP-Saison 2016 für sich entschieden.

Im dritten Freien Training in Katar ließen die Topfavoriten die Hosen herunter und demonstrierten im Kampf um den direkten Einzug in Q2 – vermutlich – erstmals ihre echte Pace.

Letztendlich ging Andrea Iannone als Sieger dieses ersten Schlagabtauschs hervor. Der Italiener umrundete den Losail International Circuit in 1:54.639 Minuten und war damit schneller als Jorge Lorenzo beim Test vor zwei Wochen.

Der Weltmeister selbst kam mit einem Rückstand von 0,137 Sekunden nicht über Rang zwei hinaus. Dritter wurde Marc Marquez (Honda/+0,196 Sekunden), dem bereits zuvor im zweiten Training ein deutlicher Fortschritt gelungen war. Andrea Dovizioso (Ducati/+0,306) schob sich in den letzten Sekunden noch auf Rang vier und Maverick Vinales (Suzuki/+0,337) sorgte dafür, dass sich auf den ersten fünf Plätzen vier verschiedene Hersteller wiederfanden.

Dani Pedrosa (Honda/+0,474) und Valentino Rossi (Yamaha/+0,536) kamen auf die Plätze sechs und sieben, ehe mit Hector Barbera (Avintia-Ducati/+0,684) der erste Satellitenpilot folgte. Es dürfte kein Zufall sein, dass Ducati damit auch das schnellste Satellitenbike stellte. Scott Redding (Pramac-Ducati/+0,760) und Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha/+0,837) qualifizierten sich ebenfalls direkt für Q2.


Pech für Aleix Espargaro: Der Suzuki-Werkpilot war lediglich 0,015 Sekunden langsamer als sein Bruder Pol und muss als Elfter nun am Samstag zunächst in Q1 ran. Gleiches gilt für Bradley Smith (Tech-3-Yamaha/+0,866), der nach einem Crash Zwölfter wurde. Scott Redding und Jack Miller (Marc-VDS-Honda/+1,568) stürzten ebenfalls je einmal. Der Australier wurde am Ende 17.

Stefan Bradl (Aprilia/+2,430) war erneut nur am hinteren Ende des Feldes zu finden. Der Deutsche belegt in der kombinierten Zeitenliste der drei Freien Trainings den 20. und damit vorletzten Platz. Teamkollege Alvaro Bautista war 0,320 Sekunden schneller als Bradl und landete einen Platz davor. Langsamer als das Aprilia-Duo war lediglich Eugene Laverty (Aspar-Ducati/+2,496).

Große Probleme hatten auch die Kundenteams von Honda. Cal Crutchlow (LCR-Honda/+1,307) war als 15. bester Honda-Satellitenfahrer, die Marc-VDS-Piloten Miller und Tito Rabat (+1,986) folgten sogar nur an den Positionen 17 und 18. Das erste Qualifying beginnt am Samstag um 18:35 MEZ, das entscheidende zweite Qualifying startet dann um Punkt 19:00 Uhr MEZ.

Direkt für Q2 qualifiziert:

Andrea Iannone (Ducati)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Marc Marquez (Honda)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Maverick Vinales (Suzuki)
Dani Pedrosa (Honda)
Valentino Rossi (Yamaha)
Hector Barbera (Avintia-Ducati)
Scott Redding (Pramac-Ducati)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)

Ergebnisse FP3 MotoGP 2016 Katar

1 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’54.639 17 18 350.3
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’54.776 14 18 0.137 0.137 335.6
3 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’54.835 16 17 0.196 0.059 337.2
4 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’54.945 16 16 0.306 0.110 348.9
5 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’54.976 16 17 0.337 0.031 337.2
6 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’55.113 15 18 0.474 0.137 339.4
7 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’55.175 17 17 0.536 0.062 338.9
8 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’55.323 14 15 0.684 0.148 343.8
9 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’55.399 14 14 0.760 0.076 341.5
10 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’55.476 18 19 0.837 0.077 337.9
11 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’55.491 15 15 0.852 0.015 332.5
12 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’55.505 19 20 0.866 0.014 339.5
13 76 Loris BAZ FRA Avintia Racing DUCATI 1’55.773 16 18 1.134 0.268 336.4
14 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’55.931 12 14 1.292 0.158 339.5
15 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’55.946 14 16 1.307 0.015 336.7
16 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’56.100 9 17 1.461 0.154 340.4
17 43 Jack MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’56.207 4 13 1.568 0.107 337.0
18 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’56.625 18 18 1.986 0.418 336.4
19 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’56.749 17 18 2.110 0.124 336.3
20 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’57.069 17 17 2.430 0.320 331.4
21 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’57.135 9 15 2.496 0.066 340.2

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *