Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Valentino Rossi schob sich im dritten Training ganz nach vorne

Kleine Überraschung beim dritten Freien Training in Jerez: Valentino Rossi, der sich beim Europaauftakt selbst in der Verfolgerrolle sieht, umrundete den Kurs in 1:39.244 Minuten und setzte damit die schnellste Zeit des bisherigen Wochenendes.

Seinem großen Rivalen und WM-Spitzenreiter Marc Marquez (Honda) blieb mit 0,046 Sekunden Rückstand lediglich der zweite Platz. Dritter wurde überraschend Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha/+0,191 Sekunden), der seine Bestzeit im Windschatten von Marquez setzte.

Jorge Lorenzo (Yamaha) erlebte eine kleine Enttäuschung. Der Spanier, der am Freitag noch der Schnellste war, kam im dritten Training bei seinem Heimspiel nicht über Rang vier hinaus. Er war 0,246 Sekunden langsamer als Teamkollege Rossi. Trotzdem ist auch der amtierende Weltmeister sicher für Q2 am Nachmittag qualifiziert. Wie immer kämpften die Piloten in FP3 in erster Linie um eine Top-10-Platzierung.

Dani Pedrosa (Honda/+0,335), Maverick Vinales (Suzuki/+0,498), Andrea Dovizioso (Ducati/+0,557) und Aleix Espargaro (Suzuki/+0,568) qualifizierten sich auf den Plätzen fünf bis acht ebenfalls direkt für Q2. Andrea Iannone musste derweil lange zittern. Der Ducati-Werkspilot hatte die Top 10 am Freitag noch verpasst und schob sich mit 0,575 Sekunden Rückstand als Neunter am Samstagvormittag gerade so noch unter die ersten Zehn.


Der letzte sichere Q2-Platz ging in einem extrem engen Verfolgerfeld an Hector Barbera (Avintia-Ducati/+0,584). Die Plätze sechs bis zehn trennte lediglich eine Zehntelsekunde. Alvaro Bautista (+0,691) verpasste währenddessen eine ganz große Überraschung. Der Aprilia-Pilot wurde sensationell Elfter und verpasste die Q2-Teilnehme lediglich um 0,107 Sekunden. Stefan Bradl (+1,811) war als 19. deutlich langsamer als sein Teamkollege.

In Q1 wird es der Deutsche am Nachmittag unter anderem mit Yonny Hernandez (Aspar-Ducati/+0,739) und der britischen Fraktion aus Cal Crutchlow (LCR-Honda/+1,017), Bradley Smith (Tech-3-Yamaha/+1,045), Eugene Laverty (Aspar-Ducati/+1,119) und Scott Redding (Pramac-Ducati/+1,180) zu tun bekommen. Währen der Session hingen dunkle Wolken über der Strecke. Zwar regnete es nicht, doch die Temperaturen waren dadurch deutlich niedriger.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Valentino Rossi (Yamaha)
Marc Marquez (Honda)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Dani Pedrosa (Honda)
Maverick Vinales (Suzuki)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Aleix Espargaro (Suzuki)
Andrea Iannone (Ducati)
Hector Barbera (Avintia-Ducati)

Ergebnisse FP3 MotoGP 2016 Jerez (Spanien)

1 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’39.244 20 21 289.2
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’39.290 19 20 0.046 0.046 289.6
3 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’39.435 16 18 0.191 0.145 289.7
4 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’39.490 17 19 0.246 0.055 289.2
5 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’39.579 18 20 0.335 0.089 289.6
6 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’39.742 22 22 0.498 0.163 286.6
7 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’39.801 15 17 0.557 0.059 293.7
8 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’39.812 19 19 0.568 0.011 286.9
9 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’39.819 17 21 0.575 0.007 295.7
10 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’39.828 17 18 0.584 0.009 290.9
11 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’39.935 17 18 0.691 0.107 284.8
12 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’39.983 17 19 0.739 0.048 287.6
13 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’40.261 16 19 1.017 0.278 288.3
14 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’40.289 21 21 1.045 0.028 289.9
15 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’40.363 14 17 1.119 0.074 288.4
16 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’40.424 17 19 1.180 0.061 289.6
17 76 Loris BAZ FRA Avintia Racing DUCATI 1’40.597 15 17 1.353 0.173 286.7
18 51 Michele PIRRO ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’40.916 18 19 1.672 0.319 290.9
19 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’41.055 15 18 1.811 0.139 282.5
20 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’41.442 20 22 2.198 0.387 284.7
21 43 Jack MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’41.530 15 15 2.286 0.088 283.3

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *