© Yamaha - Valentino Rossi könnte 2011 als Teambesitzer in die Moto2 einsteigen

Valentino Rossi beginnt offenbar, seine zweite Karriere nach der Karriere zu planen. So will der italienische Superstar in der nächsten Saison nach Informationen von ‚Motor Cycle News‘ nicht nur selbst in der MotoGP fahren, sondern als Teambesitzer auch eine eigene Mannschaft in der Moto2 an den Start schicken. Sein Partner bei diesem Projekt ist dem Bericht zufolge sein enger Freund Uccio Salucci, der als Teamchef fungieren soll.

Rossi soll bereits mit Eskuil Suter über einen Chassisdeal verhandelt haben. Und auch einer der Piloten ist offenbar schon gefunden: Andrea Iannone, der in dieser Saison schon drei Moto2-Rennen gewonnen hat. „Für ihn interessiert sich eigentlich jedes Team, aber es sieht so aus, als ob er bei Valentino landen wird“, wird ein „prominenter Informant“ zitiert.

Will Rossi 2011 ein Team in der Moto2 einsetzen, muss er den Startplatz bis 28. September offiziell bei der IRTA beantragen. Am 8. Oktober wird dann im Rahmen des Malaysia-Grand-Prix eine provisorische Nennliste veröffentlicht. Jene Teams, die Startplätze zugesprochen bekommen, müssen dann am 29. Oktober pro Fahrer eine Sicherheitsleistung von 20.000 Euro hinterlegen. Beim Saisonfinale im November in Valencia soll dann bekanntgegeben werden, welche Nennungen für 2011 akzeptiert wurden.

Text von Britta Weddige

Motorsport-Total.com
Quelle, weitere Infos und Fotos auf:  » www.motorsport-total.com

Motorrad Tuning-Fibel
Tuning-Nachschlagewerk auch für Hobby-Schrauber: » www.Tuning-Fibel.de

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *