Andrea Dovizioso © Ducati

© Ducati – Andrea Dovizioso konnte mit seiner Ducati in Malaysia nur ins Mittelfeld dringen

(Motorsport-Total.com) – Die bisherigen Testeindrücke waren für Ducati bisher weniger berauschend. Auch in Sepang fand sich das Team von General Manager Bernhard Gobmeier lediglich im Mittelfeld der Teilnehmer wieder.

Obwohl man zahlreiche Neuerungen am Bike hatte, kam man weiterhin nicht in die Nähe der Spitze. Doch Ducatis Fortschritt werde von den Weiterentwicklungen der anderen Spitzenteams einfach verschleiert, begründet Gobmeier die Testergebnisse.

„Der Performancelevel unserer Konkurrenten ist hoch. Sehr hoch“, staunt der Deutsche gegenüber ‚Autosport‘. „Besonders Jorge (Lorenzo) und Dani (Pedrosa; Anm. d. Red.) haben große Sprünge gemacht. Selbst mit den vielen Änderungen, die wir getätigt haben, haben wir Probleme aufzuschließen.“ Bisher seien die Tests aber lediglich für Zwischenergebnisse gut gewesen, weswegen man nicht beunruhigt sei. „Bis jetzt sind wir ziemlich glücklich“, betont Gobmeier.

Die Testfahrten soll Ducati sowieso nur dazu benutzt haben, um zu evaluieren, in welche Richtung das Team entwickeln möchte: „Wir haben vom ersten auf den zweiten Tag einige Veränderungen vorgenommen, und dann noch ein paar Dinge zusätzlich, um unsere Richtung für die Zukunft herauszufinden.“ Das soll sich auch beim nächsten Test nicht so schnell ändern. An Motor, der Elektronik sowie dem Chassis sollen weitere zusätzliche Teile getestet werden.

„Wenn die Teile neu sind, wollen wir sehen, ob die Richtung stimmt. Mit den bestehenden Teilen wollen wir immer nur bestätigen, dass das Resultat das gleiche ist, wie beim letzten Mal. Man muss immer von Strecke zu Strecke schauen“, erläutert der Ducati-Manager weiter. „Ich versuche, die Meinungen aller Fahrer einzuholen und sammle die Informationen, damit ich einen Gesamteindruck des Geschehens bekomme. Und damit sind wir glücklich“, bestätigt Gobmeier abschließend.

Text von Norman Fischer

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *