Stefan Bradl - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Stefan Bradl kam im Qualifying nicht über den 16. Startplatz hinaus

In der Regel ist der weiche Hinterreifen im Qualifying ein großer Vorteil für die Open-Teams in der MotoGP.

Problematisch wird es allerdings dann, wenn man den weichen Pneu nicht richtig nutzen kann. So ging es Stefan Bradl in Le Mans, wo den Open-Teams die Mischungen Soft und Extra-Soft zur Verfügung stehen. Mit dem für ihn weicheren Hinterreifen kam Bradl auf dem Bugatti-Circuit nicht über Startplatz 16 hinaus.

„Wir kommen immer noch nicht mit dem supersoften Reifen zurecht“, ärgert sich Bradl nach dem Qualifying bei ‚Eurosport‘ und erklärt: „Ich habe Schwierigkeiten, ihn zu nutzen. Speziell mit unserer Elektronik tun wir uns schwer, denn ich habe ein gutes Vertrauen und der Reifen hat extrem viel Grip. Aber dann auf einmal bricht er aus und meistens ist das sehr unerwartet. Ich verliere dann extrem viel in der Beschleunigungsphase.“

„Wir haben uns auch nicht getraut, den härteren zu verwenden, denn die Bedingungen waren noch nicht eindeutig und es gab noch ein paar nasse Flecken. Es war sehr kritisch. Die Runde war in Ordnung, aber es war halt nicht schnell genug. Ich habe einfach versucht, gefühlvoll am Gas zu sein, aber wir verlieren einfach viel zu viel Zeit in der Beschleunigung. Deshalb war nicht mehr möglich als Platz 16“, so Bradl.

Im Rennen am Sonntag wird Bradl mit dem härteren Hinterreifen starten. „Wir müssen versuchen, da alles herauszuholen. Ich kann mit dem besser fahren und habe ein besseres Gefühl. Speziell die Traktionskontrolle macht es mir da ein bisschen einfacher, am Kabel zu ziehen. Das ist beim weichen nicht der Fall. Wie immer in diesem Jahr bleibt uns nichts anderes übrig, als den härteren zu verwenden. Die Vorteile vom weichen Reifen können wir nicht nutzen“, so der frustrierte Deutsche.

Ergebnisse MotoGP Le Mans Qualifikation Q2:

1 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA Q2 1’32.246 8 9 313.1
2 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI Q2 1’32.749 8 8 0.503 0.503 312.6
3 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA Q2 1’32.846 8 8 0.600 0.097 310.1
4 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA Q2 1’32.897 9 9 0.651 0.051 310.0
5 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI Q2 1’33.001 7 9 0.755 0.104 316.0
6 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA Q2 1’33.299 8 9 1.053 0.298 309.3
7 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA Q2 1’33.352 8 9 1.106 0.053 307.1
8 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA Q2 1’33.419 4 9 1.173 0.067 313.0
9 9 Danilo PETRUCCI ITA Pramac Racing DUCATI Q2 1’33.556 7 9 1.310 0.137 309.8
10 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI Q2 1’33.665 4 6 1.419 0.109 298.5
11 68 Yonny HERNANDEZ COL Pramac Racing DUCATI Q2 1’33.714 9 9 1.468 0.049 307.6
12 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA Q2 1’33.724 8 8 1.478 0.010 309.7
13 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI Q1 1’34.245 9 9 (*) 0.322 299.5
14 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA Q1 1’34.267 7 8 (*) 0.344 0.022 298.3
15 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA Q1 1’34.551 4 6 (*) 0.628 0.284 304.3
16 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD Q1 1’34.575 8 9 (*) 0.652 0.024 306.5
17 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI Q1 1’34.833 8 8 (*) 0.910 0.258 310.5
18 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA Q1 1’34.858 8 8 (*) 0.935 0.025 304.1
19 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI Q1 1’34.870 8 8 (*) 0.947 0.012 310.4
20 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA Q1 1’34.940 9 9 (*) 1.017 0.070 301.7
21 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA Q1 1’34.947 5 7 (*) 1.024 0.007 301.7
22 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD Q1 1’35.456 7 7 (*) 1.533 0.509 297.9
23 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA Q1 1’35.458 7 9 (*) 1.535 0.002 298.2
24 15 Alex DE ANGELIS RSM Octo IodaRacing Team ART Q1 1’35.680 7 8 (*) 1.757 0.222 291.9
25 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA Q1 1’37.522 6 8 (*) 3.599 1.842 298.3

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *