IDM Saisonauftakt

© IDM Saisonauftakt

Auf dem Lausitzring fand vor 15.000 Zuschauern und wechselhaften Witterungsbedingungen der Saisonauftakt zu Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) statt.

Hier findest Du alle Ergebnisse des IDM-Wochenendes:  http://46.38.242.158/idm/filetable.php

IDM SUPERBIKE: Siege für Smrz (CZE) und Teuchert (Hersbruck) zum Saisonauftakt

Matej Smrz (CZE) und Jörg Teuchert (Hersbruck) heißen die Sieger des Saisonauftaktes der IDM SUPERBIKE auf dem Lausitzring. Am Sonntag (22. April) konnte Yamaha-Pilot Smrz bei strahlendem Sonnenschein den ersten Lauf vor Teuchert und Michael Ranseder für sich entscheiden. Teuchert gelang der Sieg auf seiner BMW vor insgesamt 15.000 Zuschauern im Nachmittagsrennen vor Ranseder und Gareth Jones.

Matej Smrz (Sieger Lauf 1): „Das war kein leichtes Rennen. Wenn du die ganze Zeit alleine fährst, kann das ziemlich nervenaufreibend sein. Gerade auf der Gegengeraden war es auch sehr windig und du hattest keine Anhaltspunkte. Aber ich bin glücklich. Meine Yamaha hat wirklich super funktioniert. Danke an das gesamte Team.“

Jörg Teuchert (Sieger Lauf 2): „Ich war im ersten Lauf am Start etwas zu konservativ und habe daraus gelernt. Jetzt war ich in der ersten Kurve schon Dritter. Ich habe dann darauf spekuliert, dass Karl Muggeridge vor mir wieder die gleichen Probleme wie im ersten Lauf bekommt. Dann habe ich aber überholt und wollte eigentlich abhauen. Das ging nicht, ich habe immer andere Motoren gehört. Im ersten Rennen habe ich gelernt, wo der Michi [Michael Ranseder] mich überholen kann und dort habe ich jetzt einfach die Türen zu gemacht.“

Zwei gute Rennen zeigte Lucy Glöckner. Die Lady aus dem Wilbers-Team feierte ihren Einstand in der IDM mit einem elften und einem zehnten Rang.

Ergebnisse
1. Lauf: 1. Matej Smrz (CZE/Yamaha) 30:23,075, 2. Jörg Teuchert (Hersbruck) +3,604, 3. Michael Ranseder (AUT) +3,869, 4. Gareth Jones (AUS) +5,329, 5. Troy Herfoss (AUS) + 8,994, 6. Erwan Nigon (FRA/alle BMW) +10,713

2. Lauf: 1. Teuchert 30:19,024, 2. Ranseder +0,178, 3. Jones +3,459, 4. Karl Muggeridge (AUS/Honda) + 3,463, 5. Nigon +11,717, 6. Herfoss +14,126

Punktestand nach 2 von 16 Läufen: 1. Teuchert 45, 2. Ranseder 36, 3. Jones 29, 4. Smrz 25, 5. Muggeridge 22, 6. Nigon 21

Markenmeisterschaft nach 2 von 16 Läufen: 1. BMW 81, 2. Yamaha 32, 3. Honda 30, 4. Suzuki 25

IDM Superbike

© IDM Superbike - Jörg Teuchert vor Michael Ranseder

IDM Supersport: Saisonauftakt nach Maß für Daniel Sutter

Beim Saisonauftakt der IDM Supersport feierte der Schweizer Daniel Sutter einen fulminanten Doppelsieg. Gegen den Piloten des Kawasaki Schnock Team Shell Advance war kein Kraut gewachsen. Auf dem ersten Podest am Samstag gesellten sich zum Schweizer der Kronauer Jan Bühn und der Finne Tatu Lauslehto. Beim Sonntagrennen komplettierten erneut Lauslehto und Jaroslav Cerny (SVK) das Siegerpodium.
In der Gesamtwertung führt nach zwei von 16 gefahrenen Rennen Daniel Sutter mit maximalen 50 Punkten, vor Tatu Lauslehto mit 36 Zählern und Jaroslav Cerny mit 27.

Ergebnis IDM Supersport:
1. Lauf: 1. Daniel Sutter (SUI/ Kawasaki) 29:42,031 Min., 2. Jan Bühn (Kronau) +2,000, 3. Tatu Lauslehto (FIN) +2,238, 4. Jesco Günther (Wuppertal) +8,744, 5. Jaroslav Cerny (SVK) +8,886, 6. Kevin Wahr (Nagold/alle Yamaha) +9,169.

2. Lauf: 1. Daniel Sutter 29:44,535 Min., 2. Tatu Lauslehto +4,778, 3. Jaroslav Cerny +9,583, 4. Jesco Günther +11,782, 5. Kevin Wahr +16,570, 6. Roman Stamm (SUI/Suzuki) +16,888.

Punktestand nach 2 von 16 Rennen:
1. Sutter 50, 2. Lauslehto 36, 3. Cerny 27, 4. Günther 26, 5. Wahr 21, 6. Bühn 20

Punktestand Hersteller nach 2 von 16 Rennen:
1. Yamaha 72, 2. Kawasaki 57, 3. Suzuki 41, 4. Honda 4

IDM Supersport -  Daniel Sutter vor Tatu Lausletho

© IDM Supersport - Daniel Sutter vor Tatu Lausletho

 

IDM 125/Moto3: Florian Alt und Luca Grünwald sind die Sieger vom Lausitzring

Bei der neuen gemeinsamen Klasse von IDM 125 und IDM moto3 auf dem Lausitzring hatte der Nümbrechter Florian Alt in beiden Rennen die Nase knapp vor Luca Grünwald aus Waldkraiburg. Dennoch gehen beide Piloten als Doppelsieger in die IDM-Geschichte ein, denn die Zwei- und Viertakter werden getrennt gewertet.

Die beiden getrennten Punkt-Wertungen werden derzeit von Florian Alt (IDM 125) und Luca Grünwald jeweils mit der Ideal-Punktzahl 50 angeführt.

Ergebnisse IDM 125:
1. Lauf: 1. Florian Alt (Nümbrecht) 24:14,340 Min., 2. Max Maurischat (Hamburg) +1,229, 3. Thomas van Leeuwen (NED/alle KTM) +2,394
2. Lauf: 1. Florian Alt 33:27,014 Min., 2. Ladislav Chmelik (CZE/Aprilia) +23,093, 3. Max Enderlein (Hohenstein-Ernstthal/KTM) +23,674

Punktestand nach (2 von 16 Rennen):
1. Alt 50, 2. Chmelik 33, 3. van Leeuwen 23, 4. Maurischat 20, 5. Thomas Gradinger (AUT/Honda) 18, 6. Enderlein 16

Ergebnisse IDM moto3:
1. Lauf: 1. Luca Grünwald (Waldkraiburg) 24:14,715 Min., 2. Bryan Schouten (NED) +2,665, 3. Klaus Heidel (Burgstädt/alle Honda NSF 250 R) +16,459 2. Lauf: 1. Luca Grünwald (Waldkraiburg) 33:27,374 Min., 2. Michael Ecklmaier (Gars a. Inn) +19,784, 3. Klaus Heidel (Burgstädt/alle Honda NSF 250 R) +25,130
Punktestand nach (2 von 16 Rennen):
1. Grünwald 50, 2. Heidel 32, 3. Jerry van de Bunt (NED/Honda) 26, 4. Christoph Beinlich (Pößneck/Honda) 22, 5. Ecklmaier 20, 6. Schouten 20, 7. Timo Kugler (SUI/Honda)

IDM 125ccm  Moto3

© IDM 125ccm Moto3 - Florian Alt vor Luca Grünwald

 

IDM Sidecar: Päivärinta/Hänni starten mit Sieg in die IDM Sidecar-Saison

Pekka Päivärinta und Adolf Hänni sind mit einem Sieg auf dem Lausitzring (22. April) in die Saison der IDM Sidecar gestartet. Das finnisch/schweizerische Duo hatte sich nach einem leicht verkorksten Start das Leben schwer gemacht, konnte aber auch diese Aufgabe mit Bravour lösen. Rang zwei ging an Markus Schlosser/Thomas Hofer, Dritte wurden die Pole Setter Kurt Hock und Enrico Becker.

Pekka Päivärinta: „Es war ein hartes Rennen. Wir hatten am Anfang etwas Boden verloren und mussten uns erst nach vorn kämpfen. Markus und Kurt haben hart gekämpft und sind nicht die einfachsten Gegner, sie sind sehr gute Fahrer. Danke auch an Adolf für die tolle Arbeit.“

Adolf Hänni (Beifahrer): „Du hast am Lausitzring einige Mutkurven und wir haben im Training fast keine freie Runde erwischt. Darum war es gut, dass wir zunächst noch ein wenig hinterherfahren und uns die anderen anschauen konnten. Mit dem Sieg sind wir natürlich zufrieden. Danke an alle!“

Ergebnis 1. Saisonlauf IDM Sidecar:
1. Päivärinta/Hänni (FIN/SUI) 26:33,463 Min., 2. Schlosser/Hofer (SUI) +2,784, 3. Hock/Becker (GER) +18,286, 4. Kretzer/Roick (GER) +1:20,422, 5. Schröder/Hirschi (SUI) +1:27,950, 6. Sattler/Trautner (GER) +1:38,606

Punktestand nach 1 von 8 Läufen:
1. Päivärinta 25, 2. Hock 20, 3. Kretzer 16, 4. Schröder 13, 5. Sattler 11, 6. Pichler/Wechselberger (AUT) 10

IDM Sidecar

© IDM Sidecar - Markus Schlosser vor Pekka Päivärinta

Text von IDM.de

IDM.de
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.idm.de
IDM auf Facebook
IDM auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *