© Lotus - Gastiert die MotoGP-WM bereits in der Saison 2013 im indischen Noida?

Die Motorsportbegeisterung in Indien kennt spätestens seit dem ersten Formel-1-Grand-Prix im Land im Oktober 2011 kein Halten mehr. Die Premierenveranstaltung auf dem kurz zuvor fertiggestellten Buddh-International-Circuit aus der Feder von Hermann Tilke war ein voller Erfolg. Land und Leute und nicht zuletzt die herausfordernde Piste ernteten seitens der Formel-1-Gemeinde viel Lob.

Geht es nach Ex-MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo, dann wird die Formel 1 künftig nicht die einzige Grand-Prix-Klasse sein, die in Indien Station macht. Auch die MotoGP-WM – die Königsklasse des Motorradsports – wird nach Meinung des Spaniers in absehbarer Zeit im zweitbevölkerungsreichsten Land der Erde gastieren.

„Jetzt, da Indien über eine der besten Rennstrecken der Welt verfügt und die Formel 1 hier bereits zu Gast war, können wir davon ausgehen, dass Indien die nächste Anlaufstelle für die MotoGP sein wird“, so Lorenzo gegenüber ‚Times of India‘. Am Mittwoch dieser Woche wird der Spanier auf dem Buddh-International-Circuit in Noida zu Demorunden ausrücken und sich erstmals persönlich ein Bild der potenziellen neuen MotoGP-Strecke machen.

„Es wird mein erster Besuch in diesem Land sein“, gibt sich Lorenzo vorfreudig und fügt an: „Ich habe gehört, dass sich die Motorradkultur im Laufe der Jahre enorm entwickelt hat.“ Ob Noida bereits zur Saison 2013 in den MotoGP-Kalender aufgenommen wird, bleibt jedoch abzuwarten.

In Form des Circuit of the Americas in Austin (USA) sowie dem Autodromo Termas de Rio Hondo (Argentinien) stehen bereits zwei neue Austragungsorte in den Startlöchern. In beiden Fällen wird in der Saison 2013 die MotoGP-Premiere erfolgen. Hingegen stehen die Rennen in Estoril und auch auf dem Sachsenring über 2012 hinaus derzeit noch auf wackeligen Beinen.

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *