© Suzuki - John Hopkins steigt in sieben Wochen erneut auf die Werks-Suzuki GSV-R

Der US-Amerikaner John Hopkins, der in diesem Jahr für Crescent-Suzuki in der Britischen Superbike-Meisterschaft an den Start geht, kehrt anlässlich des Brünn-Wochenendes in die MotoGP-Szene zurück. Beim Tschechien-Gastspiel der Königsklasse auf zwei Rädern wird Hopkins dank einer Wildcard an der Seite von Stammfahrer Alvaro Bautista eine zweite Suzuki GSV-R pilotieren.

Für Hopkins wird es nicht der erste Einsatz im Suzuki-Werksteam in diesem Jahr sein. Bereits beim zweiten Saisonlauf im spanischen Jerez saß „Hopper“ auf der GSV-R – damals als Ersatz für den verletzten Bautista. Bei seinem Comeback auf einem MotoGP-Bike nach knapp drei Jahren Pause belegte er auf Anhieb Platz zehn.

Um in Brünn – und im Idealfall auch bei weiteren Rennen, die sich mit seinen Verpflichtungen in der Britischen Superbike-Meisterschaft nicht überschneiden – an den Start gehen zu können, hat Hopkins sowohl Anfragen seitens des Honda-Werksteams als auch vom Gresini-Team abgelehnt, wie er gegenüber ‚Motor Cycle News‘ preisgibt.

„Ich hoffe, dass sich meine Loyalität auszahlt. Wenn ich eines der Honda-Angebote angenommen hätte, hätte ich mir die Chance, für Suzuki in der MotoGP antreten zu können, wohl verbaut“, so der US-Boy. „Ich möchte für Suzuki in diesem Jahr die Britische Superbike-Meisterschaft gewinnen. Das ultimative Ziel dieses Deals war es jedoch von Beginn an, meine Karriere neu zu starten und in die MotoGP zurückkehren zu können.“

HRC hätte Hopkins gern als Ersatz für den verletzten Dani Pedrosa verpflichtet. Auch ein Engagement bei Gresini-Honda als Ersatz für den aus dem gleichen Grund ins Werksteam aufrückenden Hiroshi Aoyama stand kurzfristig im Raum. Der langjährige Suzuki-Pilot hielt jedoch seinem Arbeitgeber die Treue und betont: „Ich fühle mich Suzuki gegenüber verpflichtet.“

In der Saison 2007 erzielte Hopkins als damaliger Suzuki-Werksfahrer ausgerechnet in Brünn sein bestes Ergebnis überhaupt, als er hinter Ducati-Pilot Casey Stoner als Zweiter ins Ziel kam.

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *