Valentino Rossi - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Valentino Rossi: „Ich mache nur weiter, wenn ich konkurrenzfähig bin“

Publikumsliebling Valentino Rossi hat seine Fans geschockt: Der Italiener drohte im italienischen Fernsehen an, nach der kommenden Saison die MotoGP zu verlassen, wenn er nicht konkurrenzfähiger als in der Saison 2013 ist. Nach der Yamaha-Rückkehr tat sich der neunmalige Weltmeister schwer, mit den drei dominanten Spaniern mitzuhalten. Um neue Motivation zu erlangen, trennte sich Rossi bereits von Crewchief Jeremy Burgess.

„Ich möchte gerne weitermachen. Doch ich mache nur weiter, wenn ich konkurrenzfähig bin“, betont Rossi gegenüber ‚Mediaset‘. „Wenn ich in der kommenden Saison ein bisschen konkurrenzfähiger als in der abgelaufen Saison bin, werde ich für zwei Jahre weitermachen.“ Mitte Februar wird Rossi 35 Jahre alt. Damit gehört der neunmalige Weltmeister zu den ältesten Piloten im MotoGP-Feld.

Teamkollege Jorge Lorenzo bewies in der abgelaufenen Saison, wie konkurrenzfähig die Yamaha M1 wirklich ist. Der Spanier war meist der beste Yamaha-Pilot und mindestens ein paar Zehntelsekunden schneller als Rossi. Die Rangordnung im Yamaha-Werksteam ist seit Rossis Rückkehr klar definiert.
Einen Nummer-eins-Status wie zwischen 2008 und 2010 hat der „Doktor“ nicht mehr.

Rossi und Lorenzo kommen deutlich besser aus, als in den ersten Jahren. Auch wenn Lorenzo die klare Nummer eins im Team ist, lobt er Teamkollege Rossi bei jeder Gelegenheit. Der Weltmeister von 2010 und 2012 wünscht sich, dass Rossi die MotoGP noch nicht nach dem Ende der kommenden Saison verlässt und möchte den Italiener noch einige Jahre bei Yamaha sehen.

„Ich finde es gut, dass Valentino so schon viele Jahre dabei ist. Er ist ein Fahrer, der dem Sport viel gibt. Er zieht viele Leute an, die ihn sehen wollen und hat viele Fans. Er ist eine lustige Person und ein sehr kompletter Fahrer, der sehr konkurrenzfähig ist – einer der besten aller Zeiten. Es ist mir eine Ehre, die Box mit ihm zu teilen“, wird Ex-Weltmeister Lorenzo von ‚MotoGP.com‘ zitiert. „Ich hoffe, dass er noch einige Jahre dabei ist.“

Yamaha möchte ebenfalls, dass Rossi weitermacht. Rennleiter Lin Jarvis bemerkte immer wieder, dass Lorenzo und Rossi ihren Platz im Werksteam sicher haben. „Ich habe bereits mit Yamaha gesprochen“, bestätigt Rossi, der aber spätestens 2016 abtreten wird. „Danach wird es vermutlich vorbei sein, weil ich dann 37 Jahre alt bin. Doch wenn es in der kommenden Saison so läuft wie in der abgelaufenen Saison oder noch schlimmer wird, dann könnte ich über einen Rücktritt nachdenken.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *