Valentino Rossi, Jorge Lorenzo - © Yamaha

© Yamaha – Jorge Lorenzo konnte Valentino Rossi am Ende des Rennens nicht mehr folgen

Jorge Lorenzo hat die WM-Führung nach nur einem Rennen schon wieder verloren. Der Yamaha-Werkspilot kam mit dem Regen in Silverstone nicht so gut zurecht wie sein WM-Rivale und Rennsieger Valentino Rossi.

Lorenzo sah die Zielflagge nur als Vierter und verpasste damit erstmals nach der Sommerpause das Podium. „Ich denke, dass ich heute nicht die Pace hatte, um um den Sieg zu kämpfen“, gibt der Spanier anschließend offen zu.

„Valentino hat den Sieg verdient und auch Petrucci den zweiten Platz“, so Lorenzo, der ohnehin nicht gerade als großer Freund von Regenrennen gilt. „Manchmal fühlt man sich gut. Zum Beispiel in Aragon, wo ich im vergangenen Jahr gewonnen habe“, erklärt er und ergänzt: „Manchmal ist es aber auch schwierig, ganz besonders, wenn die Strecke sehr rutschig ist. Dann fühle ich mich manchmal nicht gut. Am Anfang hatte ich aber noch eine gute Pace“.

„Valentino war ganz besonders am Kurveneingang schneller als ich, er konnte später bremsen. Ich konnte nicht so fahren wie er“, gibt Lorenzo zu. „Wir müssen das Ergebnis positiv sehen“, sagt er allerdings und erklärt: „Ich war in den letzten vier oder fünf Runden sehr vorsichtig, denn ich wollte nicht stürzen. Darum denke ich, dass es noch viel schlimmer hätte kommen können.“

„Das Problem war, dass mein Visier beschlagen war, als es mehr regnete“, berichtet Lorenzo. „Ich musste langsamer fahren. Sonst wäre der dritte Platz möglich gewesen“, ärgert er sich und ergänzt: „Das ist jetzt schon das zweite Mal, dass ich wegen meinem Helm Punkte verliere. Momentan kann ich noch nicht sagen, was wir da machen werden.“ Bereits in Katar hatte es ein Problem mit seinem Helm gegeben.

Ergebnisse MotoGP Silverstone:

1 25 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 46’15.617 153.0
2 20 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 46’18.627 152.8 3.010
3 16 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 46’19.734 152.8 4.117
4 13 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 46’21.343 152.7 5.726
5 11 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 46’26.749 152.4 11.132
6 10 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 46’41.084 151.6 25.467
7 9 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 46’42.334 151.5 26.717
8 8 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 46’45.010 151.4 29.393
9 7 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 46’54.432 150.9 38.815
10 6 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 46’57.329 150.7 41.712
11 5 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 47’00.393 150.6 44.776
12 4 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 47’08.106 150.2 52.489
13 3 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 47’26.828 149.2 1’11.211
14 2 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 47’30.909 149.0 1’15.292
15 1 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 47’33.480 148.8 1’17.863
16 76 Loris BAZ FRA Forward Racing YAMAHA FORWARD 47’34.927 148.7 1’19.310
17 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 47’35.352 148.7 1’19.735
18 71 Claudio CORTI ITA Forward Racing YAMAHA FORWARD 48’13.703 146.8 1’58.086
19 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 48’20.040 139.1 1 lap
Not classified
44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 32’41.904 151.5 6 laps
93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 27’48.613 152.7 8 laps
6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 28’16.151 150.2 8 laps
35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 13’08.693 107.7 16 laps
43 Jack MILLER AUS LCR Honda HONDA 4’50.258 146.3 18 laps
Not finished first lap
68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI
Time limit

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *