© Honda - Katar

© Honda - Katar: Auch in diesem Jahr findet der Auftakt der Motorrad-WM unter Flutlicht statt

Auch in diesem Jahr wird der Grand Prix von Katar als Nachtrennen unter Flutlicht ausgetragen. Bereits seit 2008 wird zum Saisonauftakt der Motorrad-Weltmeisterschaft dort in den Abendstunden gestartet.

Und wie schon im vergangenen Jahr, wird auch 2012 das erste Rennwochenende vier statt sonst üblich drei Tage andauern. Der von ‚Motor Cycle News‘ veröffentlichte Zeitplan für den Saisonauftakt sieht wie schon im Vorjahr die ersten Trainingssitzungen für den Donnerstag (5. April) vor.

An diesem Tag sollen insgesamt fünf freie Trainings stattfinden, darunter auch die ersten beiden Sessions der neuen Moto3-Kategorie. Die MotoGP wird wir üblich am ersten Tag nur ein freies Training fahren. Um 18:55 Uhr (alle Zeitangaben in MESZ) wird die Königsklasse erstmals mit den neuen 1.000er-Maschinen und den CR-Motorrädern auf die Strecke gehen. Am Freitag (6. April) stehen dann für die MotoGP zwei weitere 45-minütige freie Trainingssitzungen auf dem Plan, die um 17:00 und 19:55 Uhr beginnen.

Am Samstag (7. April) finden denn in Losail nicht nur die Qualifyings aller drei Klassen statt, wie bereits 2011 fahren die Moto2 und Moto3 an diesem Abend auch schon ihr Warm-Up, welches somit rund 24 Stunden vor dem Rennen stattfindet. Dadurch rückt die Startzeit des MotoGP-Rennens am Sonntag nach vorne, was auf Wunsch der Fahrer geschah, die sich in den Vorjahren über eine zu niedrige Streckentemperatur bei einem späteren Startzeitpunkt beklagt hatten.

Am Sonntag (8. April) beginnt das Programm um 17:00 Uhr mit dem Warm-Up der MotoGP. Um 18:00 Uhr startet das erste Rennen der neuen Moto3, welches über 18 Runden gehen wird. Um 19:20 Uhr folgt die Moto2 mit einem 20-Runden-Rennen, bevor um 21:00 Uhr die MotoGP in ihr 22 Runden langes Rennen starten wird.

Text von Markus Lüttgens

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *