© Ducati zeigt in Madonna di Campiglio lediglich die 1199 Panigale...

Das mit Spannung erwartete Wrooom-Event – die alljährliche Saisoneröffnung des MotoGP-Teams von Ducati in Madonna di Campiglio – wartet in diesem Jahr in der Tat mit einer Überraschung auf.

Die neue Desmosedici GP12 von Valentino Rossi und Nicky Hayden wird anders als allgemeinhin angenommen nicht im bekannten Rahmen präsentiert. Stattdessen wird das Team das neue, mit einem konventionellen Alu-Deltabox-Rahmen ausgestattete Motorrad erst bei den Testfahrten in Sepang am 31. Januar zeigen.

Nach Aussage der Ducati-Verantwortlichen sei es nie der Plan gewesen, die GP12 in Madonna vorzustellen. An dieser Aussage gibt es jedoch Zweifel. Gerüchten zufolge ist man sich über die endgültige Farbgebung des Bikes noch nicht abschließend im Klaren. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Ducati-Konstrukteur Filippo Preziosi bis zum spätestmöglichen Termin warten will, um die Geheimnisse seiner neuen Konstruktion nicht verfrüht preiszugeben. Auch Gerüchte, wonach Maschine noch nicht fertig sei, machten die Runde.

Ungeachtet dessen steht Preziosi den in Madonna di Campiglio anwesenden Medienvertretern am Mittwoch für eine Pressekonferenz zur Verfügung, auf der erwartet wird, dass erste Details zur GP12 an die Öffentlichkeit dringen werden. Nach der enttäuschenden Saison 2011, in der es sowohl Rossi als auch Hayden jeweils nur zu einem einzigen Podestplatz gebracht haben, setzt man im Ducati-Lager große Hoffnungen in die neue GP12.

Text von Dieter Rencken & Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *