Jorge Lorenzo - © Yamaha

© Yamaha – Keine Selbstzweifel: Jorge Lorenzo glaubt, dass er ein würdiger Weltmeister ist

Hat Jorge Lorenzo den WM-Titel 2015 wirklich voll und ganz verdient? In dieser Frage gehen die Meinungen der MotoGP-Fans auseinander.

Während Lorenzos Fürsprecher darauf verweisen, dass der Spanier im vergangenen Jahr unter anderem mehr Siege und mehr Poles als WM-Rivale Valentino Rossi holte, sind die Fans des Italieners der Meinung, dass der Titel nur deshalb nach Spanien wanderte, weil Lorenzo in der Schlussphase der Saison Unterstützung von Marc Marquez erhielt.

Lorenzo selbst kann diese Kritik allerdings überhaupt nicht nachvollziehen. Auf die Frage, ob sein dritter MotoGP-Titel einen Makel habe, antwortet er: „Meiner Meinung nach nicht und ich denke, dass auch die Experten das anders sehen.“ In diesem Zusammenhang nutzt der Spanier die Gelegenheit, um gleich noch eine kleine Spitze gegen seine Kritiker loszulassen.

„Die Leute, die wirklich Ahnung von Motorrädern haben, schauen sich die ganze Meisterschaft an und nicht nur die Rennen. Sie schauen auch die Trainings am Freitag und am Samstag“ stichelt Lorenzo und ergänzt: „Sie schauen nicht nur auf die Statistik sondern auch darauf, wie alle Piloten fahren.“ Und in dieser Hinsicht sieht sich Lorenzo in der abgelaufenen Saison gegenüber Rossi klar im Vorteil.

„Der Punkt ist, dass in Sepang diese Sache zwischen Marquez und Rossi passiert ist. Auf der Strecke war ich nie darin verwickelt, also ist es nicht meine Sache“, stellt Lorenzo im Hinblick auf die Kollision der beiden Rivalen in Malaysia klar und ergänzt: „Ich denke, dass sie das unter sich klären müssen. Ich habe nur versucht, mein Bestes zu geben. Die Statistiken sprechen für sich.“

„Ich muss niemandem etwas beweisen. Ich denke, dass ich der schnellste Fahrer war, und auch derjenige, der den WM-Titel mehr verdient hat“, sagt Lorenzo selbstbewusst und erklärt, dass er in der Saison 2015 eine Menge Pech gehabt habe. Nur deshalb habe Rossi die WM so lange angeführt. „Letztendlich haben wir den Titel gewonnen und das ist die Tatsache, an die man sich erinnern wird“, so Lorenzo.

Text von Ruben Zimmermann & David Emmett

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Jorge Lorenzo kontert Kritikern: „Ich muss nichts beweisen“

  1. Olaf

    So iss es !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *