© Honda ProImages - Honda-Werkspilot Marc Marquez hat seine Gegner meistens im Griff

© Honda ProImages – Honda-Werkspilot Marc Marquez hat seine Gegner meistens im Griff

Honda-Werkspilot Marc Marquez brach bereits in seiner MotoGP-Debütsaison zahlreiche Rekorde. Er wurde im Alter von 20 Jahren zum jüngsten Fahrer, der in der Königsklasse einen Titel holen konnte.

In der laufenden Saison ist er auf dem besten Wege, seinen zweiten MotoGP-Titel zu holen. Wer Marquez in Zukunft dauerhaft gefährlich werden kann, ist offen. Wenn der Spanier seine Form erhalten kann, ist die Statistik langfristig sein einziger Gegner.

Kann Marquez irgendwann alle Statistiken übernehmen? „Wenn er sich nicht verletzt und weiterhin so ein starkes Motorrad hat wie jetzt, dann kann er es schaffen. Dazu muss er aber weiterhin so hart trainieren und die Motivation aufrechterhalten“, analysiert Konkurrenz Jorge Lorenzo im ‚Australien Grand Prix Podcast‘. „Er ist sehr talentiert und hat vor nichts Angst. Er hat alles. Er ist jung, talentiert, ehrgeizig und hat ein gutes Motorrad und ein gutes Team.“

Momenten führt Valentino Rossi die Statistik der meisten MotoGP-Siege an. Der Italiener gewann bisher 80 Grand Prix. Klassenübergreifend führt Giacomo Agostini die Wertung an. Er kommt auf 106 Grand-Prix-Siege. Marquez gewann bisher 17 MotoGP-Rennen. Zählt man die Siege in der 125er-WM und in der Moto2-WM dazu, dann kommt der 21-Jährige auf 42 Triumphe. Sollte nichts Unvorhersehbares passieren, hat Marquez noch mindestens zehn Jahre, um an den Rekorden der beiden Italiener zu wackeln.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *