Luigi Dall'Igna - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Luigi Dall’Igna hofft in der neuen MotoGP-Saison auf konstantere Leistungen

Nach einer vielversprechenden Saison 2015 möchte Ducati mit dem neuen Motorrad in der bevorstehenden Saison endlich wieder ein MotoGP-Rennen gewinnen.

Auch wenn die bisherigen Tests keine allzu große Euphorie auslösten, muss man Ducati beim Saisonstart in Katar auf der Rechnung haben. Beim Wissen über die Magneti-Marelli-Elektronik ist Ducati der Konkurrenz durch die intensive Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren einen Schritt voraus. Und auch der Motor der Desmosedici GP ist nach wie vor über jeden Zweifel erhaben.

„Die Desmosedici GP ist eine Evolution der Maschine aus dem Vorjahr“, bemerkt Rennleiter Luigi Dall’Igna bei der Präsentation der 2016er-Maschine. „In diesem Jahr gibt es wichtige Regeländerungen: die einheitliche Software und die neuen Michelin-Reifen. Der wichtigste Teil unserer Arbeit war, das Motorrad an diese Änderungen anzupassen.“


„Unser Ziel für die Saison 2016 ist es, konstant mit den Führenden in der Meisterschaft mitzuhalten. 2015 holten wir mit dem Werksteam acht Podestplätze. Es waren vier zweite Plätze dabei, doch über das Jahr waren wir nicht immer konstant“, grübelt Dall’Igna. „In diesem Jahr möchten wir immer um Spitzenpositionen kämpfen und wieder Siege einfahren. Uns ist bewusst, dass das ein sehr ambitioniertes Ziel ist.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *