Luis Salom  © KTM

© KTM – Vizeweltmeister Luis Salom ist im KTM-Werksteam angekommen

(Motorsport-Total.com) – Am letzten Tag der Wintertestfahrten in Jerez herrschten wieder perfekte Wetterbedingungen und in der Moto3-Klasse spulten 28 Fahrer ihre Runden ab. Es war ein kurzer Tag, denn die Zielflagge fiel schon zu Mittag. Zunächst stand eine kombinierte Session der Moto3- und Moto2-Fahrer auf dem Programm, bevor die kleinste Klasse die Strecke eine Stunde exklusiv zur Verfügung hatte. Am Ende setzte sich Vizeweltmeister Luis Salom mit einer Runde in 1:46,374 Minuten an die Spitze der Zeitenliste.

Damit war der Spanier, der den Platz von Sandro Cortese im KTM-Werksteam übernommen hat, schneller als Maverick Vinales am Vortag. Vinales war am Donnerstag nicht mehr unterwegs. Stattdessen befand er sich in Barcelona und ließ sich die Fingerkuppe des rechten Mittelfingers amputieren. Am Vortag hatte sich der Spanier bei einem Sturz die Hand verletzt. Sein Start beim Saisonauftakt in Katar sollte nicht gefährdet sein.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen von KTM, denn die Estrella-Galicia-Teamkollegen Alex Rins und Alex Marquez reihten sich auf den Plätzen zwei und drei ein. Sie waren die einzigen beiden Fahrer innerhalb einer Sekunde zu Salom. Mit der viertschnellsten Zeit unterstrich der Portugiese Miguel Oliveira, dass das neue Mahindra-Projekt in Zusammenarbeit mit Suter ein deutlicher Fortschritt ist.

Bester Deutscher war zum Abschluss der Testfahrten Jonas Folger auf Platz fünf. Ihm fehlten 1,4 Sekunden auf Salom. Dennoch unterstrich Folger mit der Kalex-KTM in Jerez, dass er konstant im Spitzenfeld unterwegs war. Niccolo Antonelli folgte mit der schnellsten FTR-Honda auf Position sechs. Die Top 10 rundeten Efren Vazquez (Mahindra), Jakub Kornfeil (Kalex-KTM), Zulfahmi Khairuddin (KTM) und John McPhee (FTR-Honda) ab.

Lediglich zwei weitere Deutsche testeten in Jerez: Rookie Philipp Öttl beendete den Test auf Platz 20. Auf die Spitze fehlten dem Youngster knapp drei Sekunden. Am Mittwoch war er von Getriebeproblemen gebremst worden. Insgesamt 16 Runden drehte er am Donnerstag mit seiner Kalex-KTM. Florian Alt kam mit seiner Kalex-KTM auf Position 26. Ana Carrasco, die einzige Frau im diesjährigen Fahrerfeld, belegte direkt hinter Öttl Rang 21. Die Wintertestfahrten sind damit abgeschlossen. Das erste Freie Training der Saison findet am 4. April in Katar statt.

Moto3 Testzeiten aus Jerez, 21.03.2013

01. Luis Salom (KTM) – 1:46,374 Minuten
02. Alex Rins (KTM) +0,236 Sekunden
03. Alex Marquez (KTM) +0,612
04. Miguel Oliveira (Mahindra) +1,174
05. Jonas Folger (Kalex-KTM) +1,328
06. Niccolo Antonelli (FTR-Honda) +1,657
07. Efren Vazquez (Mahindra) +1,721
08. Jakub Kornfeil (Kalex-KTM) +1,794
09. Zulfahmi Khairuddin (KTM) +1,817
10. John McPhee (FTR-Honda) +2,178
11. Isaac Vinales (FTR-Honda) +2,204
12. Jack Miller (FTR-Honda) +2,225
13. Arthur Sissis (KTM) +2,233
14. Eric Granado (Kalex-KTM) +2,365
15. Romano Fenati (FTR-Honda) +2,449
16. Niklas Ajo (KTM) +2,607
17. Livio Loi (Kalex-KTM) +2,630
18. Alexis Masbou (FTR-Honda) +2,662
19. Lorenzo Baldassarri (FTR-Honda) +2,672
20. Philipp Öttl (Kalex-KTM) +3,115
21. Ana Carrasco (KTM) +3,208
22. Matteo Ferrari (FTR-Honda) +3,222
23. Jasper Iwema (Kalex-KTM) +3,243
24. Alan Techer (TSR-Honda) +3,348
25. Juanfran Guevara (TSR-Honda) +3,540
26. Florian Alt (Kalex-KTM) +3,929
27. Hyuga Watanabe (Honda) +4,755
28. Alessandro Tonucci (Honda) +4,760

Text Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *