Macao Start © Saiger Racing

© Saiger Racing – Michael Rutter gewann 2011 und 2012 auf dem Straßenkurs von Macao

Macao-Rekordsieger Michael Rutter ist auch bei der 47. Auflage des Traditionsrennens der große Favorit auf den Sieg.

Der Brite führte das Feld im ersten Qualifying klar an. Die Uhr blieb bei 2:25.975 Minuten stehen. Damit war Rutter mehr als eineinhalb Sekunden schneller als Markenkollege John McGuinness, der das Rennen 2001 zum bisher letzten Mal gewinnen konnte.

Auf der dritten Position folgte BMW-Pilot Martin Jessopp, der nur minimal langsamer war als TT-Legende McGuinness. Und auch Yamaha-Pilot Ian Hutchinson setzte sich stark in Szene. Der in den vergangenen Jahren vom Verletzungspech geprägte Milwaukee-Pilot hatte 2,208 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. BMW-Pilot James Storrar komplettierte die Top 5, die fest in britischer Hand waren.

Auf Position sechs folgte mit Jeremy Toye der erste Nicht-Brite. Der US-Amerikaner, der für das Team von Rico Penzkofer an den Start geht, hatte mit seiner BMW einen Rückstand von 2,800 Sekunden. Didier Grams, der einzige Deutsche im Feld, beendete das erste Qualifying auf Position sieben. 3,070 Sekunden verlor der Heidger-Motorsport-Pilot mit seiner BMW S1000RR.

Zufrieden dürfte auch Horst Saiger sein. Der Österreicher war bester Kawasaki-Pilot und hatte als Achter einen Rückstand von 3,288 Sekunden. Gary Johnson und Stephen Thompson vervollständigten die Top 10. Für eine Schrecksekunde sorgte der Brite Ben Whylie, der mit seiner BMW stürzte. Durch den Sturz musste die Session für etwa zehn Minuten unterbrochen werden. Whylie verlor in der Fishermans-Kurve die Kontrolle über sein Motorrad, zog sich aber keine ernsthaften Verletzungen zu.

Auf der welligen Strecke hatten die Piloten viel Arbeit, die über 200 PS starken Superbikes auf Kurs zu halten. Besonders in den Bremszonen reagierten die Motorräder ziemlich nervös. Zum Rundenrekord fehlten Rutter im Qualifying etwas mehr als zwei Sekunden. Die Motorrad-Piloten haben noch ein zweites Qualifying. Dieses findet in der Nacht (04.30Uhr, 7.30 Uhr Ortszeit) zum Freitag statt.

quali

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *